ABO
Schleswig-Holsteinische Landesforsten ziehen positive Bilanz 2011

Schleswig-Holsteinische Landesforsten ziehen positive Bilanz 2011

Die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten (SHLF) können erneut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Im operativen Geschäft weist die SHLF einen Gewinn von 1,7 Mill. Euro in ihrer Bilanz aus. Das Vorjahresergebnis konnte damit nochmals leicht verbessert und die erst zum Geschäftsjahr 2013 geplante „schwarze Null“ zwei Jahre früher fast erreicht werden.
Die anhaltend gute Entwicklung im Kerngeschäft Holzverkauf ist von der konstant hohen Rohstoffnachfrage geprägt. Mit einer Ernte von 186.000 Fm blieben die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten noch unter der realisierbaren Einschlagsmenge. Dies hat einen wertvollen Nebeneffekt: Durch die nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder erhöhen sich die Holzvorräte kontinuierlich. Die Einnahmen im Holzverkauf sind insgesamt um 22 Prozent gegenüber den Planungen gestiegen. Sonstige Umsatzerlöse wie Dienstleistungen, Gestattungen, Verpachtungen und der Jagd als weiteres Geschäftsfeld wurden mit einer leichten Steigung auf einem hohen Stand stabil gehalten.
Mit einem gegenüber dem Vorjahr erneut gestiegenen Gesamtinvestitionsvolumen von 4,2 Mio Euro leisteten die Landesforsten weiterhin einen wichtigen Beitrag zum Beschäftigungserhalt des Schleswig-Holsteinischen Mittelstandes. 90 Prozent der Volumina bleiben dabei im Bundesland. So gelang es den Landesforsten insbesondere durch den Ankauf der Kreisforsten Rendsburg – Eckernförde die durch das Unternehmen zu betreuende Waldfläche um 713 Hektar zu vergrößern.
Auch im Bereich der Personalentwicklung erreichten die SHLF die Zielgrößen. Insgesamt 16 Auszubildende absolvieren derzeit ihre Berufsausbildung zum Forstwirt beim größten Ausbildungsbetrieb im Bereich Forst in Schleswig-Holstein.
Im ErlebnisWald Trappenkamp stieg die Zahl der Besucher durch ein erweitertes Angebot in der Waldpädagogik um 13 % auf 136.000 Gäste.
Als Reaktion auf die stetig wachsende Nachfrage nach Premium-Produkten aus der Region wurde zum 1. Mai 2011 die Schleswig-Holsteinische Landesforsten Service GmbH mit den Eigenmarken „FeinWild“ und „Holsteiner Holz“ gegründet. Ziel der Tochtergesellschaft ist die kundenorientierte Vermarktung von Wild und Holz.
„Die Erfolge des vergangenen Geschäftsjahres zeigen, dass die SHLF weiterhin auf dem richtigen Weg sind. Die nachhaltige und FSC-zertifizierte Bewirtschaftung unserer Wälder sichert uns nicht nur stetig wachsende Holzvorräte. Damit einher gehen auch die positiven Entwicklungen in allen anderen Geschäftsfeldern, die das Unternehmen tragen“, bestätigt Tim Scherer, Direktor der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten.
Schleswig-Holsteinische Landesforsten

Auch interessant

von