ABO
Schausortierung zur Rahmenvereinbarung Rohholzhandel auf der LIGNA

Schausortierung zur Rahmenvereinbarung Rohholzhandel auf der LIGNA

Die Plattform Forst & Holz führt in Zusammenarbeit mit der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg eine Schausortierung gemäß den neuen Qualitätssortierkriterien der Rahmenvereinbarung für den Rohholzhandel (RVR) durch.
Die Rahmenvereinbarung für den Rohholzhandel ist am 11.12.2014 durch die Präsidenten des Deutschen Forstwirtschaftsrates (DFWR) und des Deutschen Holzwirtschaftsrates (DHWR) unterzeichnet worden.
Um allen beteiligten Marktpartnern den Einstieg in das neue Regelwerk zu erleichtern, sind umfangreiche Informations- und Schulungsveranstaltungen für entsprechende Multiplikatoren geplant.
LIGNA Pavillon 32, Standnummer A06
Mit Unterstützung durch die Niedersächsischen Landesforsten kann auf dem Messestand im Pavillon 32, Standnummer A06 die RVR-Sortierung an zwei Musterstämmen diskutiert werden. Neben einer Eiche werden die Qualitätsparameter der RVR auch an einer Buche veranschaulicht. Vertreter aus der Forst- und Holzbranche stehen dabei als Gesprächs- und Diskussionspartner auf dem Stand zur Verfügung.
Die beiden Vorsitzenden des Ständigen Ausschusses RVR, Klaus Jänich (Niedersächsische Landesforsten) und Wolf-Georg Fehrensen (Georg Fehrensen Sägewerk & Holzhandel) sind sich einig: „Intensive Informations- und Schulungsveranstaltungen sind erforderlich, um die umfangreichen Inhalte und Neuerungen der RVR praxisnah allen Beteiligten am Holzverkaufsgeschäft näher zu bringen. Wir müssen gemeinsam alle Anstrengungen unternehmen, damit die Marktpartner im Umgang mit den neuen RVR-Sortierkriterien Sicherheit gewinnen. Der Wissenstransfer in die Fläche hat aktuell höchste Priorität“.
Schulungen geplant
Zusätzlich führt die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg (FVA) im Rahmen eines vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft geförderten Projekts bundesweit in den kommenden Monaten insgesamt zehn Multiplikatorenschulungen gemeinsam mit Vertretern der Forst- und Holzseite durch. Aktuell laufen hierzu die erforderlichen Abstimmungen zwischen der FVA Baden-Württemberg und den zuständigen Einrichtungen der Forst- und Holzwirtschaft auf Länderebene.
Die Plattform Forst & Holz lädt alle Gäste und Besucher der LIGNA ein, sie auf dem Messestand A06 im Pavillon 32 zu besuchen und sich über die Rahmenvereinbarung für den Rohholzhandel in Deutschland zu informieren.
Plattform Forst & Holz

Auch interessant

von