Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Großbrand zerstört Sägehalle in Rheinland-Pfalz

Im Ortsteil Schaidt der Stadt Wörth am Rhein im Landkreis Germersheim (Rheinland-Pfalz) wurde am 12. August die Sägehalle eines ehemaligen Sägewerkes bei einem Großbrand vollständig zerstört. Es gab zwei Verletzte.

Laut Informationen der Feuerwehr musste der Sägewerkseigentümer mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden; das berichtet swr.de. Der Brand konnte am Mittwochabend endgültig gelöscht werden. Die in der Nähe vorbeiführende Bahnlinie war zeitweilig gesperrt, da die Feuerwehr Wasserschläuche über Gleise legen musste.

Großbrand: Schadenshöhe und -ursache bislang nicht geklärt

Über die Schadenshöhe und -ursache liegen noch keine Informationen vor. Laut Angaben der Polizei hat die Staatsanwaltschaft einen Gutachter beauftragt, den Brandort zusammen mit der Kriminalpolizei zu untersuchen.

Das im gleichen Ort ansässige Holzwerk Orth weist auf seiner Homepage darauf hin, dass es bei ihnen nicht gebrannt habe, sondern in einem ehemaligen Sägewerk am Bahnübergang in Richtung Steinfeld.

Quelle: holzkurier.com

Auch interessant

von