Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
DeSH Säge- und Holzindustrie

Säge- und Holzindustrie sucht Holztalente

In diesem Jahr fragen sich viele junge Menschen und Unternehmen: Wie klappt der Start in die Ausbildung? Das Ausbildungsangebot in der Säge- und Holzindustrie bietet zahlreiche Möglichkeiten.

Noch sind viele Stellen frei und auch eine späte Bewerbung kann zu einem erfolgreichen Ausbildungsstart führen. Der nachwachsende Rohstoff Holz, moderne Technik und ein ausgezeichnetes Arbeitsumfeld sprechen für sich.

In der Holzbranche den Zukunftsberuf erlernen

„Für junge Menschen, aber auch viele Unternehmen und Betriebe ist dieses Jahr von Unsicherheit geprägt. Hier gilt es zu beruhigen: Der Ausbildungsstart wird auch in 2020 funktionieren“, weiß DeSH-Hauptgeschäftsführer Lars Schmidt. „Viele sind durch die Corona-Krise bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz verunsichert und ein Stück weit eingeschränkt. Der direkte Kontakt, auch auf Ausbildungsmessen, konnte nicht stattfinden. Deshalb sind noch einige Stellen in der Säge- und Holzindustrie unbesetzt. Wir ermutigen Auszubildende: Lasst euch davon nicht unterkriegen. Wir bieten interessante Jobs an der Schnittstelle von Klimaschutz und Digitalisierung an. Und gegen künftige Jobkrisen ist die beste Versicherung eine Ausbildung in einer Zukunftsbranche!“

Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“

Auch die Bundesregierung hat die problematische Situation erkannt und mit dem Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ finanzielle Unterstützung für Unternehmen auf den Weg gebracht. So bekommen Betriebe, die trotz der Corona-Auswirkungen ihr Ausbildungsangebot aufrecht erhalten oder sogar mehr Auszubildende einstellen, finanzielle Förderung. Dieses Signal der Politik sei wichtig für Betriebe und künftige Azubis, erläutert Schmidt.

Ausbildungskampagne „it wood be good“

Die Nachwuchskampagne „it wood be good“ gibt Einblicke in das Ausbildungsangebot in der Säge- und Holzindustrie. Ob handwerklich, technisch, oder kaufmännisch veranlagt: Es ist für jeden das Passende dabei. Vom Holzbearbeitungsmechaniker, Maschinen- und Anlagenführer und Mechatroniker bis hin zur Fachkraft für Lagerlogistik oder zum Industriekaufmann – das Spektrum der Ausbildungsmöglichkeiten ist breit gefächert und fördert die individuellen Stärken der Berufsanfänger. Unter www.itwoodbegood.de können sich angehende Azubis umfassend über das Angebot der Branche informieren. Stellenausschreibungen stehen zur direkten Bewerbung bereit.

DeSH/Red.

Auch interessant

von