ABO
Carsten Doehring, Präsident des DeSH, forderte dabei konkretes Handeln ein: „Die Politik muss die Weichen für eine verstärkte Holzverwendung stellen.

DeSH Regionalbeirat Bayern gewählt

Heute (27.9.2919) lud der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V. (DeSH) zum traditionellen Treffen der bayerischen Sägeindustrie nach München. Zentrales Thema dieses Dialogtages war der Klimawandel und seine Folgen für die Wald- und Holzwirtschaft.

Die Lage in den von Trockenheit und Stürmen gebeutelten Wäldern ist dramatisch. Die gesamte Branche setzt große Anstrengungen in die Aufarbeitung der Schäden und möchte Holz als klimafreundlichen Rohstoff stärker in den Fokus rücken.

Die Politik hat das Potenzial von Holz erkannt. „Im Hinblick auf den Klimawandel ist es dringend notwendig, die Waldbewirtschaftung und Holzverwendung weiter voranzutreiben“, so der Ehrengast und Redner der Veranstaltung, Staatssekretär Roland Weigert aus dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. „Neben der CO₂-Speicherfunktion von Holzprodukten und dem Ersatz energieintensiver Produkte kommt dem Beitrag der Sägeindustrie zur regionalen Wertschöpfung dabei eine ebenso wichtige Rolle zu, die es auszubauen gilt“.

Carsten Doehring, Präsident des DeSH, forderte dabei konkretes Handeln ein: „Die Politik muss die Weichen für eine verstärkte Holzverwendung stellen, in Bau, Verpackung, Energie und Bioökonomie. Es gilt, bestehende gesetzliche Hemmnisse abzubauen und mehr Anreize für die Verwendung von Holz zu schaffen.“ Im Anschluss an seine Rede überreichte Carsten Doehring Staatssekretär Roland Weigert ein Positionspapier mit konkreten Maßnahmen, um das klimafreundliche Potenzial von Holz besser auszuschöpfen.

Regionalbeirat Bayern

Vor dem öffentlichen Teil der Veranstaltung mit der Rede des Staatssekretärs Roland Weigert fand im Rahmen einer Regionalversammlung die Wahl des Regionalbeirats Bayern statt. Die Säger haben für jeden Regierungsbezirk einen Beirat aus der Region gewählt. Diese sind für:

  • Oberbayern: Marinus Obermaier und Peter Hörr
  • Schwaben: Georg Seltmann und Peter Fickler
  • Oberpfalz/Mittelfranken: Karl Ehrl, Walter Dietrich und Konrad Hahn
  • Oberfranken: Reinhard Müller-Gei
  • Unterfranken: Wolfram Vorndran
  • Niederbayern: Katrin Schwaiger und Robert Gattermann

Mit der Wahl des neuen Regionalbeirats ist nun auch der letzte Baustein der Fusion des Fachbereichs Säge im VHK und des DeSH abgeschlossen.

DeSH/Red.

Auch interessant

von