ABO
Sachsenforst unterstützt den Deutschen Wandertag. Eine diesbezügliche Kooperationsvereinbarung unterzeichneten (v.l.): Mike Ruckh (Oberbürgermeister Stadt Sebnitz)

Sachsenforst unterstützt Deutschen Wandertag

Der 116. Deutsche Wandertag im Elbsandsteingebirge (22. bis 27. Juni) ist das wichtigste Wander-Event in Deutschland in diesem Jahr. Auch Sachsenforst unterstützt das Großereignis.

Am 15. Februar unterzeichnete Sachsenforst eine Kooperationsvereinbarung mit den Ausrichtern: dem Tourismusverband Sächsische Schweiz (TVSSW) und der Stadt Sebnitz. In der Kooperationsvereinbarung zum Deutschen Wandertag 2016 sichert Sachsenforst den Ausrichtern des Großereignisses vielfältige Unterstützung zu. Zu den Unterzeichnern gehören der TVSSW-Vorsitzende Klaus Brähmig MdB, der Sebnitzer Oberbürgermeister Mike Ruckh sowie Sachsenforst-Geschäftsführer Prof. Dr. Hubert Braun. Ebenfalls anwesend waren Dr. Dietrich Butter, Leiter der Nationalparkverwaltung Sächsische Schweiz, sowie Mario Prielipp, Leiter der Abteilung Staatsforstbetrieb im Forstbezirk Neustadt.
„Wandern ist in der Sächsischen Schweiz immer auch Walderlebnis. Darum ist uns der Schulterschluss mit Sachsenforst wichtig“, erklärt Brähmig. „Der Staatsbetrieb leistet mit seiner Kompetenz sowie seinen personellen und technischen Möglichkeiten viele wertvolle Beiträge zum Erfolg des Wanderfestivals. Dafür sind wir dankbar.“
Sachsenforst-Geschäftsführer Braun ergänzt: „Den uns anvertrauten Wald nicht nur zu schützen und zu nutzen, sondern auch als Erholungsgebiet erlebbar zu machen, liegt uns am Herzen. Daher unterstützen wir gern den diesjährigen Deutschen Wandertag. Wir freuen uns, wenn die Gäste aus nah und fern die Erinnerungen an spektakuläre Felsen und erhabene Tafelberge, aber auch an wunderschöne, arten- und strukturreiche Wälder mit nach Hause nehmen.“
Der Tourismusverband Sächsische Schweiz und Sachsenforst arbeiten seit Jahren partnerschaftlich zusammen. So konnte das Angebot an geführten Wanderungen während des Deutschen Wandertages frühzeitig miteinander abgestimmt werden. Forstbetriebliche Arbeiten werden von den Revierförstern in der Wanderwoche entlang der Wanderrouten ausgesetzt.
Im Forstrevier Unger, das dem Veranstaltungsort Sebnitz am nächsten liegt, werden die Waldarbeiten im Sebnitzer Wald mit Blick auf das besondere Ereignis Ende Februar abgeschlossen sein und die Wege sofort instandgesetzt, damit sie sich noch setzen und begrünen können.
Im Nationalpark wurden in den letzten Monaten ebenfalls Wege repariert und einzelne Aussichten frei geschnitten, um die touristische Infrastruktur im Schutzgebiet für die Saison und damit auch für das Ereignis Deutscher Wandertag vorzubereiten. Zudem tragen die Nationalparkverwaltung und der Forstbezirk Neustadt mit zwölf eigenen Wanderangeboten und einem Vortragsabend im Gymnasium Sebnitz (24. Juni) zum Programm des Wandertages bei.
Der Deutsche Wandertag
ist eine jährlich in wechselnden Regionen ausgerichtete Großveranstaltung des Deutschen Wanderverbandes. Mit über 100-jähriger Tradition und jeweils bis zu 50.000 Teilnehmern ist es das bedeutendste Wanderfest der Welt. Eine Vielzahl organisierter Wanderungen wird unter dem Motto „Frisch auf!“ während der Veranstaltungswoche durch das Elbsandsteingebirge führen. Sebnitz umrahmt das Ereignis mit einem umfangreichen Festprogramm zum Stadtjubiläum. Höhepunkt ist der Festumzug der 57 Wandervereine mit über 3.000 Ortsgruppen aus ganz Deutschland.
Das komplette Programm zum 116. Deutschen Wandertag 2016, Bestellmöglichkeiten für die Wandertagsplakette sowie alle weiteren Informationen stehen unter www.deutscherwandertag-2016.de bereit.
Sachsenforst
 

Bildergalerie

Auch interessant

von