ABO
Kartenviewer mit Waldbiotopen. Quelle: Sachsenforst

Sachsenforst erweitert sein Angebot an Geodaten im Internet

Der Kartenviewer Waldbiotope ist jetzt im Internet verfügbar und kann über das Waldportal im Internetauftritt des Freistaates Sachsen oder über die Internetseite von Sachsenforst aufgerufen werden. Der benutzerfreundliche Kartendienst macht es möglich, im Wald liegende Biotope über verschiedenen Hintergrundkarten, wie zum Beispiel topographischen Karten oder Luftbildern, einzublenden, in der Karte zu navigieren, individuelle Kartenausschnitte zu gestalten und auszudrucken.
Prof. Dr. Hubert Braun, Geschäftsführer von Sachsenforst, sagt anlässlich der Einführung des neuen Kartendienstes: „Das Angebot richtet sich in erster Linie an die Waldbesitzer in Sachsen und an alle Berufsgruppen, die mit naturschutzfachlich relevanten Daten arbeiten – zum Beispiel Landschafts- oder Freiraumplaner, Gemeindeverwaltungen oder sonstige Behörden.“
Informationen zu den wertvollen Biotopen im Wald abrufbar
Mit dem Kartenviewer können sowohl gesetzlich geschützte als auch sonstige wertvolle Biotope im Wald exakt lokalisiert werden. Alle weiteren Informationen zu den Biotopeigenschaften, wie Biotoptyp, Flächengröße und Pflanzenarten sowie zum rechtlichen Schutzstatus und zum Gefährdungsgrad sind hinterlegt und einfach durch Mausklick abrufbar.
Dr. Michael Homann, Leiter des Referates Naturschutz im Wald bei Sachsenforst, nennt wichtige Beispiele für die Anwendung: „Der Kartenviewer ist frei zugänglich und bietet den Nutzern Planungsdaten für die Waldbewirtschaftung oder die Landschaftspflege. Die Anwender erhalten damit schnell und unbürokratisch Auskunft darüber, wo sich Waldbiotope befinden und welche Daten zu den Biotopen vorliegen.“
Das Referat Naturschutz im Wald und das Referat für forstliche geographische Informationssysteme, Kartographie und Vermessung von Sachenforst haben den Waldbiotop-Kartendienst in Zusammenarbeit mit dem Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen entwickelt. Der Kartenviewer wird regelmäßig mit neuen Ergebnissen der Waldbiotopkartierung aktualisiert. Personenbezogene Daten, beispielsweise der Name des Flächeneigentümers, sind nicht im Datensatz enthalten.
Der Kartenviewer Waldbiotope sowie weiterführende Informationen zum Kartenviewer und zur Waldbiotopkartierung stehen unter www.sachsenforst.de oder unter http://www.wald.sachsen.de/biotopkartierung zur Verfügung.
Zur Waldbiotopkartierung
Die Waldbiotopkartierung erfasst alle nach § 30 Bundesnaturschutzgesetz und § 21 Sächsisches Naturschutzgesetz geschützten Biotope, Lebensraumtypen der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie außerhalb der FFH-Gebiete sowie sonstige naturschutzfachlich wertvolle Biotope. Dazu gehören zum Beispiel naturnahe Waldbestände wie Bruchwälder, Eichenmischwälder oder Schluchtwälder.
Die Kartierung wurde in Sachsen erstmals ab Mitte der 1990er Jahre durchgeführt. In den Jahren 2007 bis 2011 fand eine Wiederholungskartierung im Landeswald und im Kommunalwald statt, seit 2013 werden die Biotope im Privat- und Kirchenwald aktualisiert.
Die Waldbiotopkartierung für alle Waldeigentumsarten ist im sächsischen Waldgesetz als Aufgabe der Forstbehörden festgeschrieben und liegt organisatorisch und fachlich in der Zuständigkeit von Sachsenforst. Im Freistaat Sachsen sind im Rahmen der Waldbiotopkartierung derzeit über 70.000 Biotope erfasst. Das entspricht einem Anteil von ca. 10 % der sächsischen Waldfläche. Rund ein Viertel davon sind gesetzlich geschützte Biotope. Die Größe der einzelnen Biotope reicht von einigen Quadratmetern, beispielsweise bei Felsformationen oder höhlenreichen Altholzinseln bis zu über 100 ha bei Fichtenwäldern im Bergland.
 

Hier geht es zum Kartenviewer Waldbiotope von Sachsenforst

Sachsenforst
Bach- und Schluchtwald im Naturschutzgebiet Spargründe. Quelle: Sachsenforst Kartenviewer mit Waldbiotopen. Quelle: Sachsenforst

Auch interessant

von