Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Sachsen: Weißer Rothirsch im Wildgehege Moritzburg wurde getötet

Sachsen: Weißer Rothirsch im Wildgehege Moritzburg wurde getötet

In der Silvesternacht (31.12.2013) haben unbekannte Einbrecher im Wildgehege Moritzburg den weißen Rothirsch getötet und den Kopf mit dem Geweih mitgenommen. Sie hatten den Zaun um das Wildgehege in der Nähe des Wirtschaftshofes aufgeschnitten, den Hirsch durch einen Schuss niedergestreckt, das Haupt mit dem Geweih abhackt und durch das Loch im Zaun abtransportiert.
Im Moritzburger Wildgehege trauern die Mitarbeiter um ihren weißen Hirsch. Das edle Tier wurde in Anlehnung an die Legende vom Heiligen Hubertus mit dem weißen Hirsch allgemein „Hubertushirsch“ genannt und war einer der Publikumslieblinge. Der kapitale Hirsch war 14 Jahre alt und hatte ein Geweih mit 21 Enden, in der Jägersprache ein „ungerader 22-Ender“.
Offensichtlich waren die Täter nur am Kopf und am Geweih des Tieres interessiert. Den Körper des Hirsches ließen die Täter im Gehege liegen. Der rein materielle Schaden für das tote Tier beläuft sich auf etwa 5.000 €. Soviel würde es ungefähr kosten, ein ähnliches Tier wieder zu beschaffen. Der ideelle Verlust für das Wildgehege lässt sich nicht beziffern. Die Polizei hat die Ermittlungsarbeit aufgenommen, um die Täter ausfindig zu machen.
Das weiße Rotwild in Sachsen
Das weiße Rotwild ist eine sehr seltene Unterart des in Europa und Asien vorkommenden Rotwildes (Cervus elaphus), welche ursprünglich aus dem Orient stammt (Irak, Iran, Vorderindien). Die Haltung des seltenen Wildes hat in Sachsen eine lange Tradition. Ab dem 17. Jahrhundert ist die Haltung weißer Hirsche durch das sächsische Herrscherhaus der Wettiner in Moritzburg dokumentiert. Von 1694 bis 1945 gehörten sie zu den exklusivsten Bewohnern des alten „Thiergartens“ in Moritzburg. Haltung und Jagd des weißen Rotwildes waren ein Privileg der sächsischen Kurfürsten.
Vor 13 Jahren wurde diese Tradition durch das Wildgehege Moritzburg wiederbelebt. Der Hirsch lebte in einem kleinen Rudel zusammen mit einem „Alttier“ (ausgewachsenes weibliches Tier) und dessen 2 Jungtieren aus den vergangenen 2 Jahren.
SBS

Auch interessant

von