Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Sachsen-Anhalt: Naturpark Drömling bildet Flächenkulisse für künftiges Biosphärenreservat

Sachsen-Anhalt: Naturpark Drömling bildet Flächenkulisse für künftiges Biosphärenreservat

In Sachsen-Anhalt soll das länderübergreifende Biosphärenreservat im Drömling in den Grenzen des bestehenden Naturparkes entstehen. Darauf hat Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Hermann Onko Aeikens verwiesen (23.10.2015) und reagiert damit auf Stimmen aus der Region.
Aeikens: „Sachsen-Anhalt bringt die Fläche des Naturparks und vor allem die Managementkompetenzen aus 25 Jahren Naturpark in das geplante länderübergreifende Biosphärenreservat ein.“
Abstimmungsprozess zur Flächenkulisse
Auch wenn derzeit noch Details von den Kommunen und regionalen Akteuren hinterfragt werden, zeigt sich Aeikens sicher: „Die Region schätzt die Arbeit der Naturparkverwaltung und die Kommunen wissen, dass die Landesregierung die Verwaltung des zukünftigen Biosphärenreservates personell und finanziell sichern wird.“ Er verwies darauf, dass in einem Biosphärenreservat neben dem Schutz der Kulturlandschaft die wirtschaftliche, ökologische und soziale Entwicklung sowie die Umweltbildung und die Forschung als gleichrangige Ziele nebeneinander stehen. Das fördert die regionale Wertschöpfung noch stärker als bisher. Die Anerkennung durch die UNESCO komme einem besonderen Qualitätssiegel gleich und wird den Drömling als weltweit geachtete Modellregion ausweisen, so der Minister.
Wenn Kommunen in Sachsen-Anhalt, die außerhalb des Naturparks liegen und dennoch von sich aus weitere Flächen einbringen wollen, könnten sie das gegenüber dem Ministerium erklären. In den nächsten Monaten wird die Flächenkulisse auf der niedersächsischen Seite des Drömlings zwischen der niedersächsischen Landesregierung und den dortigen Kommunen abgestimmt sein. Das schaffe die notwendige Akzeptanz für ein Biosphärenreservat und ist für den weiteren Abstimmungsprozess wichtig, so der Minister. Aeikens versprach, bei den Kommunen ein Votum zur Ausweisung als Biosphärenreservat einzuholen.
Der Drömling 
Der Naturraum Drömling umfasst eine ausgedehnte Niederungs- und Niedermoorlandschaft, die sich auf Bereiche in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen beiderseits der Landesgrenzen erstreckt. Der Naturpark Drömling hat anteilig im Altmarkkreis Salzwedel und im Landkreis Börde eine Ausdehnung von 27.800 ha.
Biosphärenreservate sind wie Naturparke großräumige Kulturlandschaften mit einer reichen Naturausstattung. In Biosphärenreservaten sollen über den Natur- und Landschaftsschutz hinaus gemeinsam mit den dort lebenden Menschen die kulturelle Identität gestärkt und die regionale Wertschöpfung durch beispielhafte Konzepte für ein nachhaltiges Wirtschaften gefördert werden.
 

Weitere Informationen im Internet

 
MLU Sachsen-Anhalt

Auch interessant

von