Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Sachsen: 4

Sachsen: 4,8 Mio € für Landschaftspflege

Der Freistaat Sachsen hat in den vergangenen fünf Jahren für die Förderung von Maßnahmen der Gehölzanlage und -pflege 4,8 Mio Euro bereitgestellt. Dabei konnte durch Vereinfachung der Förderung im Jahr 2011 eine mehrfache Erhöhung des beantragten Mittelvolumens im Jahr 2012 im Vergleich zu den Vorjahren erreicht werden. Mit den seit März 2013 in einem Landesverband zusammengeschlossenen 14 Landschaftspflegeverbänden als wesentlichen Trägern der Anlage und Pflege von Hecken, Feldgehölzen und Streuobstwiesen verfügt Sachsen über eine bewährte Organisationsstruktur zur nachhaltigen Bewahrung und Pflege der Kulturlandschaft.
Den Erfolg dieser Bündnisse von Landnutzern, Kommunen und Naturschützern belegen beispielsweise Nachweise von Brutvorkommen des Neuntöters oder der Sperbergrasmücke, reiche Bestände der Heidenelke bzw. der Heidelbeere und nicht zuletzt stabile Bestände des Feldhasen in der von Hecken geprägten Landschaft des mittleren Erzgebirges. Die Erfolge zeigen, dass dieses Geld gut investiert ist, so Umweltminister Frank Kupfer am 29. April 2013 bei einem Besuch in Königswalde (Erzgebirgskreis).
 
Insgesamt stellt Sachsen im Rahmen der Förderrichtlinie Natürliches Erbe in der laufenden Förderperiode rund 26 Mio Euro für Maßnahmen der Biotopgestaltung, der Gehölzpflege, des Artenschutzes sowie der naturschutzbezogenen Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung.

SMUL

Auch interessant

von