Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Anbau der Großen Küstentanne in Brandenburg aus ertragskundlicher Sicht

Quelle: Forstarchiv 78: 5, 158-165 (2007)
Autor(en): Lockow K-W, Lockow J

Kurzfassung: Im nordostdeutschen Tiefland hat sich die aus dem Nordwesten Nordamerikas stammende Große Küstentanne (Abies grandis LIND-LEY) forstlich bewährt. Auf der Grundlage umfangreicher Versuchsflächendaten werden als Entscheidungshilfen für die Praxis erstmals Ertragsta-bellen für diese Baumart erarbeitet. Aus den wissenschaftlichen Erkenntnissen schwach, mäßig, stark und sehr stark durchforsteter Bestände werden Empfehlungen zur waldbaulichen Behandlung der Großen Küstentanne abgeleitet. Sehr hoher durchschnittlicher Gesamtzuwachs und zeitiges Erreichen starker Zieldurchmesser sind die besonderen Vorteile gegenüber anderen Baumarten.


Cultivation of Grand fir in Brandenburg from point of view of yield science

Abstract: In North Eastern Germany Abies grandis LINDLEY originating from North Western USA can be cultivated successfully. Based on a large number of sample plots, growth and yield tables were elaborated as decision support tool for forest practice. Recommendations for the silvicultural treatment are given, which are derived from scientific results from weak, medium and strong thinning experiments. The results show that the advan-tages are high average volume increment and early reach of strong target diameters.

© DLV München

 

Auch interessant

von