ABO

Russlands Rundholz-Exporte nach China

Am 7. November verlautbarte der russische Minister, Dmitri Kobylkin, dass die Rundholzexporte nach China eingestellt werden – zumindest für einen bestimmten Zeitraum, meldet die russische Nachrichtenagentur TASS. Grund sei das Problem des illegalen Holzeinschlags und Exports von russischer Seite. Der Exportstopp werde eintreten, wenn China nicht mehrere Voraussetzungen erfülle. Dazu zähle der Bau von 10 bis 20 Saatgutproduktionsanlagen in Russland auf Kosten Chinas. Dies solle die Reproduktion der Wälder sicherstellen.

China ist der größte Abnehmer von Rundholz aus Russland. Im Jahr 2017 wurden rund 10 Mio. Fm dorthin exportiert.

holzkurier.com

Auch interessant

von