Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Russland: Nadelschnittholz-Exporte gestiegen

Insgesamt 10,3 Mio. m³ Nadelschnittholz inklusive Hobelware exportierte Russland von Januar bis Mai 2016. Damit stieg die Menge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12 %, zeigen Daten der russischen Zollbehörde.
Mehr als die Hälfte oder 5,28 Mio. m³ gingen nach China. Im Vorjahr waren es erst 3,84 Mio. m³. Dies dürfte die mit Abstand größte Lieferung in den ersten fünf Monaten nach China gewesen sein. Auf den Plätzen dahinter liegen mit 821.000 m³ (–11 %) die Lieferungen nach Usbekistan, mit 689.000 m³ (–15 %) nach Ägypten sowie mit 407.000 m³ (+15 %) nach Japan.
Während die Exporte in den Iran und nach Aserbaidschan um 4 % (298.000 m³) beziehungsweise um 36 % (226.000 m³) sanken, stiegen die Ausfuhren nach Estland (+7 %, 243.000 m³) und Deutschland (+10 %, 208.000 m³). Die Ausfuhren nach Finnland (+5 %, 200.000 m³), Südkorea (+38 %, 189.000 m³) sowie nach Kasachstan (+20 %, 176.000 m³) nahmen ebenso zu.
In Summe gingen die Exporte nach Europa und in die Levante um 7% auf 1,03 Mio. m³ beziehungsweise um 16% auf 1,12 Mio. m³ zurück.
Der durchschnittliche Exportpreis lag im Mai bei 110 US-$/m³ (7.280 RUB/m³). Im Vorjahresmonat lag der Wert bei 130 US-$/m³ (6.380 RUB/m³).
timber-online.net

Auch interessant

von