Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Russland exportiert mehr Nadelschnittholz

Die russischen Nadelschnittholz-Exporte inklusive Hobelware beliefen sich im 1. Halbjahr 2016 auf 12,6 Mio. m³. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Steigerung um 13 %, zeigen Daten der russischen Zollbehörde.
Mehr als die Hälfte ging in diesem Zeitraum mit 6,53 Mio. m³ nach China. Die Ausfuhren stiegen dabei um 41 %. Dies ist mehr als die 5-fache Menge, die Österreich im gleichen Zeitraum nach Italien liefert. Weitere Zunahmen gab es bei den Exporten nach Japan (475.000 m³; +12 %), Estland (301.000 m³; +13 %), Deutschland (243.000 m³; +9 %) und nach Südkorea (216.000 m³; +34 %).
Demgegenüber standen große Rückgänge nach Usbekistan, Ägypten und nach Aserbaidschan. In die beiden asiatischen Ländern ging die Menge um 14 % auf 984.000 m³ beziehungsweise um ein Viertel auf 302.000 m³ zurück. Nach Ägypten lieferte man um 18 % weniger als noch im Vorjahreszeitraum (843.000 m³). Als weiteres Land in der Levante sanken die Ausfuhren in Iran um 8 % auf 353.000 m³.
timber-online.net

Auch interessant

von