Newsletter
ABO
Russischer Spanplattenhersteller zu 100 % in EGGER-Eigentum

Russischer Spanplattenhersteller zu 100 % in EGGER-Eigentum

Das russische Kartellamt hat die Übernahme des russischen Spanplattenherstellers „OOO Gagarinskiy Fanerniy Zavod“ in Gagarin durch die EGGER-Gruppe genehmigt. Seit dem 1. Juli 2011 ist der Spanplattenhersteller zu 100 % Eigentum der EGGER-Gruppe.

Gagarin, 150 km westlich von Moskau gelegen, ist damit das 17. Werk der EGGER-Gruppe und der zweite russische EGGER-Standort. Zu Gagarin gehört neben einer Rohspanproduktion mit 500000 m³ Kapazität sowie einer Veredelungskapazität von 20 Mio. m² im Jahr auch ein Forstbetrieb mit rund 80000 ha. Insgesamt beschäftigt Gagarin rund 500 Mitarbeiter, die von EGGER übernommen werden. Der Kaufvertrag wurde bereits am 20. Mai 2011 unterzeichnet, zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Gagarin wurde 2009 in Betrieb genommen und ist auf einem modernen technischen Stand. Das Werk verfügt über eine kontinuierliche Presse sowie drei Kurztaktpressen. Etwa 50 % des Holzbedarfs des Werkes werden über den eigenen Forstbetrieb gedeckt.

EGGER ist in Russland bereits seit 2005 mit einem Spanplattenwerk in Shuya vertreten. Mit einer Kapazität von rund 250000 m³ und 290 Mitarbeitern produziert EGGER dort für den russischen Markt. 100 % der Produktion in Shuya wird zu beschichteten Spanplatten weiterveredelt.

Russland gehört zu den strategischen Wachstumsmärkten von EGGER. Der Markt hat sich auch während der Wirtschaftskrise gut entwickelt und hat weiterhin großes Potenzial, so die Einschätzung bei EGGER.

EGGER

Auch interessant

von