Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Rundholzpreis-Entwicklung in Deutschland

Der Index der Erzeugerpreise der Produkte des Holzeinschlags aus den Staatsforsten (ohne Umsatzsteuer) war im Dezember 2012 mit einem Stand von 116,4 (2010 = 100) um 1,3 % niedriger als im Vormonat und um 3,7 % niedriger als im entsprechenden Vorjahresmonat. Darüber informiert das Statistische Bundesamt.

Von November bis Dezember 2012 verbilligten sich die Erzeugerpreise für Stammholz und Stammholzabschnitte um durchschnittlich 1,0 %. Für die Buche liegt der Wert bei -3,8 %, für die Fichte bei -0,8 %. Eichenstammholz dagegen legte um 1,9 % zu.

Die Erzeugerpreise für Industrieholz verbilligten sich im o.g. Zeitraum durchschnittlich um -1,3 %. Für Buchenindustrieholz gibt das Statistische Bundesamt -1,7 %, für Kiefernindustrieholz -3,4 % an. Der Preis für Eichenindustrieholz erhöhte sich durchschnittlich um 1,3 %.

fp/Statistisches Bundesamt

Auch interessant

von