ABO

Rundholzexporte der USA

Im vergangenen Jahr waren die Exporte von Nadelrundholz aus den USA um gut 6 % gestiegen. Dieser Anstieg setzte sich im ersten Quartal 2017 verstärkt fort: In den ersten drei Monaten legten die Ausfuhren um 16 % auf 2,28 Mio. Fm zu.
Seit dem Jahr 2010 ist China der bedeutendste Abnehmer von Nadelrundholz. Auch im vergangenen Jahr konnte China mit einer Zunahme um 24 % auf 4,5 Mio. Fm den ersten Platz in der Rangfolge der bedeutendsten Abnehmer deutlich festigen. Durch den Holzhunger legten die Exporte im ersten Vierteljahr dieses Jahres erneut um fast die Hälfte zu. China nimmt damit etwas weniger als die Hälfte der gesamten Nadelrundholzexporte der USA ab. Die Ausfuhren nach Kanada stiegen nur geringfügig,  Japan nahm dagegen deutlich weniger ab.
Die Ausfuhr von Laubrundholz blieb im gleichen Betrachtungszeitraum mit 540.000 Fm nahezu konstant. Die Lieferungen in das bedeutendste Bestimmungsland China legten mit 263.000 Fm (+ 40 %) im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum sehr kräftig zu, während Kanada deutlich weniger abnahm. Auch die Lieferungen nach Vietnam und Japan sanken teils kräftig. Allein in die beiden Länder China und Kanada gingen gut acht Zehntel der gesamten Laubrundholzexporte.
HMI/Quelle: USDA

Auch interessant

von