Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Rückläufiger Export von Nadelrohholz

Die Ausfuhr von Nadelrohholz aus Deutschland ist im Zeitraum von Januar bis August 2010 – verglichen mit dem Vorjahres-zeitraum – um 17 % zurückgegangen und betrug nur noch 1,5 Mio. Fm. Hauptbestimmungsland der deutschen Ausfuhren ist mit einem Anteil von fast 55 % weiterhin Österreich (0,8 Mio. Fm), mit weitem Abstand gefolgt von Belgien (0,2 Mio. Fm). Die Ausfuhrmengen haben sich unterschiedlichentwickelt. Beispielsweise hat sich die Liefermenge nach Belgien mehr als verdoppelt, während die Lieferungen nach Österreich um 21 % zurückgingen.
Die Einfuhren von Nadelrohholz haben sich in den ersten acht Monaten des laufenden Jahres im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt und umfassen knapp 4,4 Mio. Fm. Die wichtigsten Herkunftsländer sind Tschechien (0,9 Mio. Fm), Frankreich (0,8 Mio. Fm) und Polen (0,8 Mio. Fm). Die Einfuhren aus Frankreich und Polen liegen um ein Mehrfaches über den Vorjahreswerten.
Neues Holz Journal

Auch interessant

von