ABO
Rottne F10

Starker Kran für Rottne F10/F11

Der schwedische Hersteller Rottne hat eigens für die Forwarder Rottne F 10 und F 11 den Ladekran RK 105 entwickelt. Gegenüber dem Vorgängermodell RK 85 bietet der neue Faltarmkran 20 % mehr Hubkraft. Wie der Name andeutet, sind es nunmehr 105 kNm anstatt bisher 87 kNm. Dafür haben die Konstrukteure die Kransäule verstärkt, ebenso den Hubarm. Durch konstruktive Veränderungen gibt es weniger Spannungen an den Schweißnähten, dadurch steigt die Belastbarkeit. Über eine veränderte Befestigung des Hubzylinders ließ sich auch der Hubwinkel um rund 5° vergrößern. Der RK 105 wird ab sofort serienmäßig an allen F10D- und F11D-Modellen montiert. Der deutsche Importeur Kopa Forstmaschinen lieferte die erste Maschine mit dem neuen Kran bereits vor Weihnachten aus. Wie Geschäftsführer Bernd Lachmann mitteilte, wird der Kran, der mit Einfachtele 9,30 m weit reicht, in Zukunft auch mit dem Doppelteleskop von Epsilon zu haben sein.

Rottne/Red.

Auch interessant

von