Roloff, Andreas (AFZ-DerWald 4/2022)

21. Februar 2022

Literaturhinweise aus „Baum des Jahres 2022 – die Rotbuche“ von Andreas Roloff (AFZ-DerWald 4/2022):

[1] Bärtels, A.; Schmidt, P. A. (2014): Enzyklopädie der Gartengehölze. 2. Aufl. Ulmer Verlag, Stuttgart.

[2] Bartels, H. (1993): Gehölzkunde. Ulmer, Stuttgart.

[3] Butin, H. (2019): Krankheiten der Wald- und Parkbäume. 3. Aufl. Ulmer Verlag, Stuttgart.

[4] Ellenberg, H.; Leuschner, C. (2010): Vegetation Mitteleuropas mit den Alpen in ökologischer, dynamischer und historischer Sicht. 6. Aufl. Ulmer Verlag, Stuttgart.

[5] Felbermeier, B. (1993): Der Einfluß von Klimaänderungen auf die Areale von Baumarten: Methodenstudie und regionale Abschätzung für die Rotbuche (Fagus sylvatica L.) in Bayern. Forstliche Forschungsberichte München Nr. 134, München.

[6] Felbermeier, B.; Mosandl, R. (2002): Fagus sylvatica L. (Rot-Buche). Enzyklopädie der Holzgewächse 27: 1-20.

[7] Fenner, R. (2022): Die Rot-Buche – Baum des Jahres 2022. www.baum-des-jahres .de.

[8] Firbas, F. (1949): Waldgeschichte Mitteleuropas: Erster Band. Fischer, Jena.

[9] Grosser, D. (1977): Die Hölzer Mitteleuropas. Springer, Berlin; Heidelberg; New York.

[10] Butin, H.; Hartmann, G. (2017): Farbatlas Waldschäden: Diagnose von Baumkrankheiten. 4. Aufl. Ulmer, Stuttgart.

[11] Köstler, J. N.; Brückner, E.; Bibelriether, H. (1968): Die Wurzeln der Waldbäume. Parey, Hamburg; Berlin.

[12] Korpel, S. (1995): Die Urwälder der Westkarpaten. Fischer, Stuttgart; Jena; New York.

[13] Packham, J. R.; Thoma, P.; Atkinson, M. D.; Degen, T. (2012): Biological Flora of the British Isles: Fagus sylvatica. Journal of Ecology 100: 1557-1608.

[14] Rechinger, K.-H. (1958): Fagus silvatica L. In Hegi, G. (Begr.): Illustrierte Flora von Mitteleuropa. Bd. III/1. 2. Aufl. Hanser, München.

[15] Roloff, A. (1985): Morphologie der Kronenentwicklung von Fagus sylvatica L. (Rotbuche) unter besonderer Berücksichtigung möglicherweise neuartiger Veränderungen. Diss. Univ. Göttingen.

[16] Roloff, A. (1989): Kronenentwicklung und Vitalitätsbeurteilung ausgewählter Baumarten der gemäßigten Breiten. Sauerländer. Frankfurt/M.

[17] Roloff, A. (2013): Bäume in der Stadt – Besonderheiten, Funktion, Nutzen, Arten, Risiken. Ulmer, Stuttgart.

[18] Roloff, A. (2017): Der Charakter unserer Bäume – ihre Eigenschaften und Besonderheiten. Ulmer, Stuttgart.

[19] Roloff, A. (2018): Vitalitätsbeurteilung von Bäumen – Aktueller Stand und Weiterentwicklung. Haymarket Media, Braunschweig.

[20] Roloff, A. (Hrsg.) (2021): Trockenstress bei Bäumen – Ursachen, Strategien, Praxis. Quelle & Meyer, Wiebelsheim.

[21] Roloff, A.; Bärtels, A. (2018): Flora der Gehölze – Bestimmung, Eigenschaften, Verwendung. 5. Aufl. Ulmer, Stuttgart.

[22] Schütt, P.; Schuck, H. J.; Stimm, B. (Hrsg.) (1992): Lexikon der Forstbotanik. ecomed, Landsberg/Lech.

[23] Willmanns, O. (1989): Die Buchen und ihre Lebensräume. Ber. Reinhold Tüxen-Gesellschaft, Bd. 1, Hannover.

[24] www.baum-des-jahres.de [Zugriff 1.2.2022].

[25] www.championtrees.de: Rekordbäume. Gehölzdatenbank der Dt. Dendrol. Ges. [Zugriff 1.2.2022].