Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Roland Steinbuck ist tot

Roland Steinbuck ist tot

Der Vorsitzende der AfL Berlin-Brandenburg, Roland Steinbuck, ist am 11. Dezember 2012 unerwartet gestorben. Er wurde nur 52 Jahre alt. Steinbuck stammte aus Trittau in Schleswig-Holstein, wo der gelernte Bäcker/Konditor und Nebenerwerbslandwirt früh auch als Forstunternehmer tätig war. Nach der Umsiedlung nach Mecklenburg-Vorpommern 1991 und später nach Brandenburg trieben ihn die schwierigen Bedingungen der Branche dazu, sich mit Leib und Seele für die Sache der Forstunternehmer einzusetzen. Um den kleinen Unternehmen mehr Gehör zu verschaffen, gründete er 2008 in Konkurrenz zum bestehenden Forstunternehmerverband die AfL Berlin-Brandenburg. Sein hartnäckiger Kampf gegen ungerechte Ausschreibungen, sinkende Dienstleistungspreise und auch gegen den geringen Zusammenhalt in der Branche hat seitdem die Geduld von Freund und Feind manches Mal strapaziert. Sein ehrliches Eintreten brachte ihn jedoch auch viel Respekt ein. Wir werden ihn nicht vergessen.

Oliver Gabriel

Auch interessant

von