ABO
RIO Holzenergie produziert Holzpellets im Harz

RIO Holzenergie produziert Holzpellets im Harz

Die offizielle Eröffnung der Produktionsanlage der RIO Holzenergie in Langelsheim (Niedersachsen) erfolgte am 9. September 2011.

Die Holzpelletieranlage Langelsheim produziert aus Reststoffen der Sägeindustrie hochwertige DINplus-zertifizierte Holzpellets für Gewerbe, Industrie und Privathaushalte. Eigentümer und Betreiber der Anlage im Harz ist die RIO Holzenergie GmbH & Co. Langelsheim KG, ein gemeinsames Unternehmen der Stadtwerke Mainz AG, der juwi Bio GmbH und der Harz Energie GmbH & Co. KG.

Die Holzpelletieranlage besitzt eine jährliche Produktionskapazität von 60000 t. Der Rohstoff für die Pelletproduktion stammt ausschließlich aus der Sägeindustrie aus der näheren Umgebung im Harz. Auch der Vertrieb richtet sich an Abnehmer aus der Region (Radius von 100 km).

Der für die Trocknung des Rohstoffs benötigte Wärmebedarf wird komplett durch das benachbarte Holzhackschnitzel-Heizwerk gedeckt. Neben DINplus-zertifizierten Premiumpellets können in Langelsheim auch Industriepellets für den Einsatz in entsprechend konstruierten Anlagen hergestellt werden.

Detlev Höhne, kaufmännischer Vorstand der Stadtwerke Mainz AG (SWM), sieht
in der neuen Holzpelletieranlage Langelsheim einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zur Energiewende. Ziel der SWM-Gruppe ist es, sich bundesweit am Bau und Betrieb weiterer Holzpelletieranlagen zu beteiligen. Die Gesamtinvestitionen in diesem Bereich könnten sich in den nächsten Jahren auf einen hohen zweistelligen Millionenbereich summieren.

SWM

Auch interessant

von