Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Richard Brandes 60 Jahre

Richard Brandes 60 Jahre

Am 26. Juli 2010 vollendete FOR Richard Brandes sein 60. Lebensjahr. Geboren in Bennemühlen nördlich von Hannover, blickt Brandes auf einen wechselvollen und vielseitigen beruflichen Werdegang zurück.
Nach der Ausbildung zum Reserveoffizier von 1970 bis 1972 schloss er 1975 den dreijährigen Vorbereitungsdienst bei der Landwirtschaftskammer Hannover mit der Revierförsterprüfung ab. 1978 bis 1991 leitete er die Bezirksförsterei Fallingbostel im Forstamt Walsrode. In dieser Zeitspanne vollzog sich auch die Nachdiplomierung zum Diplom-Forstingenieur (1982). Seiner erfolgreichen, von Fachkompetenz, Durchsetzungsfähigkeit und praxisorientiertem Handeln gepräg­ten Arbeit ist es zu verdanken, dass ihm als Dienstangehöriger der gehobenen Laufbahn 1991 die Leitung des Forstamtes Rotenburg der Landwirtschaftskammer Hannover übertragen wurde.
Im Zuge der Zusammenführung der beiden Forstämter Rotenburg und Walsrode 2002/2003 war es nur folgerichtig, dass Brandes das Angebot der Aufstiegsfortbildung in die Laufbahn des höheren Dienstes annahm. Die „Belohnung“ kam prompt mit der Übertragung der Leitung des größten Flächen-Forstamtes Heidmark der inzwischen fusionierten Landwirtschaftskammer Niedersachsen mit einer Mitgliedsfläche von 55 000 ha (organisiert in 6 Forstwirtschaftlichen Zusammenschlüssen) und 16 Bezirksförstereien. Bis heute ist seine Zeit in besonderer Weise geprägt gewesen von weiterreichenden organisatorischen und forstpolitischen Veränderungen.
In diesen Prozessen ist Brandes stets ein wichtiger Ge-sprächspartner, nicht zuletzt auch in seinen verschiedenen ehrenamtlichen Funktionen in der Gewerkschaft, der sein umfangreiches Erfahrungswissen kompetent in die laufenden Strukturveränderungen mit einbringt. Mit überaus gro­ßem Engagement und persönlichem Einsatz hat sich Brandes nicht nur diesen unterschiedlichen Aufgaben immer loyal gestellt, sondern sich auch einen Namen weit über die niedersächsischen Grenzen hinweg gemacht. Die Aufzählung seiner Verdienste wäre unvollständig, wenn man nicht auch seinen hohen Einsatz mit der ihm eigenen Hartnäckigkeit für die Belange seiner Mitarbeiter/innen hervorhebt. Freunde und Kollegen des Geschäftsbereichs Forstwirtschaft wünschen Richard Brandes alles Gute, weiterhin viel Erfolg in seinem beruflichen Wirken und den Erhalt seiner beneidenswerten Gesundheit.
Mark v. Busse

Auch interessant

von