Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Rheinland-Pfalz: Nationalparkführer ernannt

Am „Tag des Waldes“ (21. März) hat die Staatsministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz, Ulrike Höfken, 20 zertifizierten Nationalparkführerinnen und Nationalparkführern ihre Ernennungsurkunde überreicht. Als private Partner werden sie die Angebote der Ranger im neuen Nationalpark Hunsrück-Hochwald ergänzen. Die zertifizierten Waldpädagogen und Landschaftsführer hatten sich für die Zusatzqualifikation einem fünftägigen Lehrgang unterzogen. Zuvor hatten sie bereits 240 Stunden in das Basis-Zertifikat investiert.
Weitere Kurse sind bereits angelaufen. „Insgesamt werden in Kürze rund 70 Frauen und Männer als private Nationalparkführer zur Verfügung stehen“, sagte Höfken. „Wir wollen den Nationalpark Hunsrück-Hochwald zu einer Marke entwickeln, die für Qualität steht. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist qualifiziertes Personal“, erklärte die Ministerin.
Während die Ranger künftig die fest terminierten Besuchertouren ohne Anmeldung begleiten werden, sollen die zertifizierten Nationalparkführer als private Partner Gruppen durch den Nationalpark führen sowie die gewerblichen und gebuchten Gästeangebote des Nationalparks übernehmen. Sie arbeiten auf eigene Rechnung und ergänzen damit das Angebot des Nationalparkamts.
MULEWF Rheinland-Pfalz

Auch interessant

von