ABO

Rheinland-Pfalz: Junior-Ranger sind neue Botschafter für den Pfälzerwald

Das bundesweite „Junior-Ranger“-Programm ist ein Bildungs- und Freizeitangebot von EUROPARC Deutschland, das Kindern eine Möglichkeit bietet, mit den Nationalen Naturlandschaften in Kontakt zu kommen.

„Die ersten 65 ausgezeichneten Junior-Ranger sind unsere neuen Botschafterinnen und Botschafter für das Biosphärenreservat Pfälzerwald“, sagte Umweltministerin Ulrike Höfken bei der Auszeichnung im Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz am 1. September. Der Bezirksverband Pfalz hat in diesem Jahr das Programm „Junior-Ranger“ gestartet. Gemeinsam mit Landesforsten Rheinland-Pfalz wurden in den Sommerferien erstmals drei Entdecker-Camps für Sieben- bis Zwölfjährige organisiert. Auf dem Programm standen zum Beispiel Forschungs- und Entdeckungstouren durch den Pfälzerwald. Außerdem haben die Trainer den Junior-Rangern Tipps an die Hand gegeben, wie sie mit Karte und Kompass die Region erkunden oder wie die Tier- und Pflanzenarten im Biosphärenreservat geschützt werden können. Alle 65 Junior-Ranger haben die Entdecker-Camps mit einer Prüfung abgeschlossen.

Das Projekt „Junior-Ranger“, das von EUROPARC Deutschland für die Nationalen Naturlandschaften entwickelt wurde, sei ein wichtiger Beitrag zu einer Bildung für nachhaltige Entwicklung, so Höfken. Die hohe Nachfrage nach dem Entdecker-Camp zeige: Das Interesse von Kindern, die Natur spielerisch zu entdecken und zu erleben, sei groß. Die Anfragen für das kommende Jahr überstiegen bereits die verfügbaren Plätze.

Das Angebot an Entdecker-Camps im Pfälzerwald wird kontinuierlich ausgebaut. So wird die Anzahl der Camps zum Beispiel künftig erhöht. Außerdem werden Angebote für Schulklassen während der Schulprojektwochen oder Klassenfahrten entwickelt. Das Projekt wird auch in den kommenden Jahren durch das Umweltministerium und durch Landesforsten unterstützt.

MUEEF

Auch interessant

0 Kommentare

Antworten

von