Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Rheinland-Pfalz ist Gastland der FSC-Vollversammlung

Rheinland-Pfalz ist Gastland der FSC-Vollversammlung

„Mit FSC wird nicht nur der naturnahe Waldbau in Rheinland-Pfalz zertifiziert, es werden außerdem soziale und internationale Standards stärker einbezogen. So wird die Arbeitssicherheit der Waldarbeiter kontrolliert und die lokale Bevölkerung beteiligt. Das ist Nachhaltigkeit im besten Sinne. Das Label ermöglicht zudem Holzwirtschaft und Verbrauchern die Entscheidung für ein nachhaltiges Holz-Produkt“, erklärte die rheinland-pfälzische Forstministerin Ulrike Höfken am 24. Juni anlässlich der 21. FSC-Vollversammlung in Mainz.
Rheinland-Pfalz ist in diesem Jahr Gastland der Vollversammlung des Forest Stewardship Council (FSC) Deutschland.
Mit gutem Beispiel voran gehen
Im waldreichsten Bundesland Rheinland-Pfalz ist der Staatswald bereits zur Hälfte mit FSC ausgezeichnet. Noch in diesem Jahr soll die Zertifizierung der restlichen Forstämter abgeschlossen und damit die gesamte Staatswaldfläche von 220.000 ha zertifiziert sein, kündigte die Forstministerin an. In den letzten beiden Jahren habe das Land wichtige Weichen für einen gesunden, anpassungsfähigen Wald gesetzt.
Neben der FSC-Zertifizierung des Staatswaldes gehöre dazu das Konzept zum Umgang mit Biotop-, Altbäumen und Totholz, so Höfken. Auch der geplante Nationalpark Hunsrück-Hochwald im Land solle dazu beitragen. Hier werde dauerhaft Raum geschaffen, um die natürliche Vielfalt im Wald und seine Ökosysteme zu erhalten.
„Mit der Bewirtschaftung unseres Staatswaldes nach den strengen FSC-Kriterien wollen wir mit gutem Beispiel voran gehen. Denn die Industrieländer haben beim Umgang mit dem Wald eine Vorbildfunktion. Wir können von den Regierungen der Waldländer dieser Welt keine nachhaltige Bewirtschaftung verlangen, wenn wir nicht selbst bereit sind, uns diesem Standard nach internationalen Kriterien zu unterwerfen“, so Höfken.
Die FSC-Versammlung in Mainz steht unter dem Motto „Im Prinzip Wald“ und will die Standards der FSC-Waldbewirtschaftung in Deutschland überarbeiten und an aktuelle Herausforderungen anpassen. Die Standards basieren auf international gültigen Prinzipien und werden unter weltweiter Beteiligung aller großen Umweltverbände, gesellschaftlicher Gruppe und relevanter Sozialorganisationen entwickelt.
Der Forest Stewardship Council (FSC) wurde 1993 gegründet. Die Zentrale von FSC-International hat ihren Sitz in Bonn. Landesforsten Rheinland-Pfalz ist seit 2013 Mitglied von FSC.
MULEWF Rheinland-Pfalz

Auch interessant

von