ABO

Rheinland-Pfalz: FSC-Zertifizierung schreitet voran

„Der Staatswald in Rheinland-Pfalz ist nun zur Hälfte mit dem Waldzertifikat FSC ausgezeichnet“, verkündete Forstministerin Ulrike Höfken am 27. Februar und überreichte siebzehn weiteren Forstämtern das Label. Sie erhalten damit die Bestätigung, dass ihre Bewirtschaftung weltweit anerkannten Kriterien für nachhaltigen Waldbau entspricht. Das zeige den hohen Standard des naturnahen Waldbaus in Rheinland-Pfalz. Ziel von FSC sei es, den Wald so zu bewirtschaften, dass die biologische Vielfalt erhalten bleibe, die lokale Bevölkerung einbezogen werde und es zugleich wirtschaftlich rentabel sei. „Das ist Nachhaltigkeit im besten Sinne“, so Höfken.„Die Industrieländer haben beim Umgang mit dem Wald eine Vorbildfunktion“, sagte Höfken weiter. In Rheinland-Pfalz werde daher der Staatswald stufenweise FSC-zertifiziert. Bereits im Dezember 2012 haben zwölf der 45 Forstämter das Label erhalten. „Mit dem FSC-Label wollen wir nicht nur naturnahen Waldbau stützen. Wir wollen auch Holzwirtschaft und Verbrauchern die Entscheidung für ein nachhaltiges Holz-Produkt ermöglichen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Landesforsten unterstützen diesen Prozess beispielhaft“, erläuterte die Ministerin.

MULEWF

Auch interessant

von