ABO

Rheinland-Pfalz: Familienbetriebe begrüßen Walderklärung

Wald als Klimaschützer stärken: Familienbetriebe Land und Forst Rheinland-Pfalz sehen Walderklärung als starkes Signal.

Michael Prinz zu Salm-Salm, Landesvorsitzender der Familienbetriebe Land und Forst Rheinland-Pfalz e.V., erklärte anlässlich der Unterzeichnung der Walderklärung Rheinland-Pfalz am 11. Juni: „Die gemeinsame Walderklärung der Landesregierung und der Waldeigentümer ist ein starkes Signal. Denn nur ein gesunder und leistungsfähiger Wald kann seine Funktionen als Klima- und Naturschützer, als grüne Lunge, als Wasserspeicher, als Rohstoffproduzent und als Rückzugsort erfüllen.“

Aktuelle Krise gemeinsam angehen

Angesichts der dramatischen Lage in unseren Wäldern sei es notwendig, dass Waldeigentümer, Politik und Gesellschaft die aktuelle Krise gemeinsam angehen. Die Erklärung sei dafür eine sehr gute Voraussetzung. Salm hob besonders hervor, dass es mit der Erklärung gelinge, den Wald in der aktuelle Klimadebatte als Klimasenke zu positionieren: „Die Forderung, Wald und Forstwirtschaft an den Mitteln, die durch eine mögliche CO₂-Bepreisung eingenommen werden, angemessen teilhaben zu lassen, weist in die richtige Richtung.“ Diese Debatte müsse weitergeführt werden. So könnten in anderen Ländern CO₂-Emittenten im Rahmen eines Emissionshandels Waldzertifikate kaufen, um ihre Emissionen zu kompensieren. Solche Modelle sollten auch für Deutschland diskutiert werden, so Salm.

Zum Thema: forstpraxis.de-Meldung

Familienbetriebe Land und Forst

Auch interessant

von