Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Reinhard Hube 70 Jahre

Reinhard Hube 70 Jahre

Am 28. Februar vollendete Reinhard Hube sein 70. Lebensjahr.

Reinhard Hube wuchs in der mecklenburgischen Revierförsterei Zapel mit Wald, Forstwirtschaft und Jagd auf. Nach dem Abitur absolvierte er eine Lehre zum Forstfacharbeiter, besuchte anschließend die Forstfachschule in Raben Steinfeld und schloss seine Ausbildung nach dem Studium an der Forstwissenschaftlichen Fakultät Tharandt als Diplomforstingenieur ab. Danach war er viele Jahre im Staatlichen Forstwirtschaftsbetrieb Schwerin tätig, u. a. als Fachdirektor für Produktion. Im Jahr 1989 wurde er zum Rat des Bezirkes Schwerin, Abteilung Forstwirtschaft, versetzt und war dort Sektorenleiter für den Bereich der Produktion.
Die politische Wende stellte auch für ihn eine beruflich große Herausforderung dar. Er übernahm in dieser Zeit Verantwortung für die Neugestaltung der Landesforstverwaltung Mecklenburg-Vorpommern und war an deren Aufbau maßgeblich beteiligt. Von Beginn an war er in der neu geschaffenen Forstabteilung des Ministeriums tätig, zunächst als Holzmarktreferent, später als Referatsleiter für Personal und Organisation.
Am 1. Februar 1997 wurde Reinhard Hube zum Leiter der Forstabteilung und damit zum Landesforstchef berufen. Diese Funktion hat er mit viel Engagement und Geschick bis zum Ausscheiden aus dem aktiven Dienst im Jahr 2011 wahrgenommen.
Reinhard Hube kann somit nicht nur auf einen sehr interessanten, sondern auch erfolgreichen beruflichen Lebensweg zurückblicken. Er hat die Landesforstverwaltung im Entstehen und in ihrer Entwicklung geprägt. Auch heute fühlt er sich noch eng mit der Forstverwaltung des Landes verbunden und nimmt ehrenamtlich verschiedene Funktionen mit Bezug zur Forstwirtschaft und Jagd wahr.
Wir wünschen Reinhard Hube von Herzen alles Gute, vor allem Gesundheit und viel Freude im Kreis seiner Familie.
Freunde und Kollegen der Landesforstverwaltung Mecklenburg-Vorpommern

Auch interessant

von