Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Projekt Raupenforwarder

Projekt Raupenforwarder

Das schwedische Forschungsinstitut Skogsforsk entwickelt zusammen mit dem Forst- und Holzkonzern SCA sowie den Firmen Komatsu Forest und BAE Systems Hägglunds einen Forwarder mit Raupenlaufwerk. Basismaschine für die Entwicklung ist das Forwardermodell Komatsu 845, das mit Panzerbandwerken des Rüstungsunternehmens BAE bestückt werden soll. Begründet wird das Forschungsprojekt mit der bodenschonenden Wirkung von Raupenbändern. Weil die Maschine mit ihnen schneller fahren kann als auf Rädern, könnte zudem die Produktivität beim Rücken um bis zu 15 % steigen. Und nicht zuletzt sollen mit Kettenlaufwerken die Ganzkörpervibrationen sinken, denen die Fahrer ausgesetzt sind. Eine Testmaschine soll bis August diesen Jahres fertig gestellt werden.Die Idee für dieses Projekt ist schon älter. Bereits Anfang 2013 berichtete SCA in der Hauszeitschrift Shape von einem Projekt namens Hybrid Forestry Truck (HFT). Ziel war damals ebenfalls ein Raupenforwarder, der zusätzlich mit einem Hybridantrieb ausgestattet werden sollte. Dieses Projekt konne jedoch nicht finanziert werden und wurde nun in abgespeckter Form von Skogsforsk neu aufgegriffen.

Oliver Gabriel

Auch interessant

von