ABO
Projekt „Lebendige Luppe“ soll Vielfalt in Leipziger Auwald zurückbringen

Projekt „Lebendige Luppe“ soll Vielfalt in Leipziger Auwald zurückbringen

Umweltminister Frank Kupfer hat am 28. Juni 2012 in seiner Funktion als Stiftungsratsvorsitzender der Landesstiftung für Natur und Umwelt (LaNU) an die Stadt Leipzig einen Förderbescheid in Höhe von 150 000 Euro für das Projekt „Lebendige Luppe“ übergeben. „Ich hoffe, dass mit Hilfe des Projektes ein Stück der verloren gegangenen Vielfalt in den Leipziger Auwald zurückkehren wird“, sagte der Minister bei der Veranstaltung in der Auwaldstation in Leipzig.
Die Projektträger Stadt Leipzig, Stadt Schkeuditz und der NABU Landesverband Sachsen e. V. wollen ehemalige Wasserläufe in der Luppeaue zu dem neuen Fließgewässer „Revitalisierte Luppe“ verbinden. Angedacht ist außerdem die Vernetzung von Altarmen der Luppe zur verbesserten Wasserversorgung der Papitzer Lachen und der Luppe-Altläufe. „Das Vorhaben ist vorbildhaft“, sagte Kupfer. „Hier wird in einem Fließgewässersystem der bedeutende Lebensraum Flussaue wiederhergestellt, mit all seinen Facetten wie Erosion, Anlandung und Sedimentation. Positiv ist auch der höhere Grundwasserstand, der durch das Projekt erreicht werden soll.“
Partner der drei Projektträger sind die Universität Leipzig und das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung, die das Vorhaben wissenschaftlich begleiten. „Diese Zusammenarbeit mehrerer Institutionen und Organisationen wünsche ich mir auch bei anderen Projekten“, so der Minister. „Das Miteinander bei der ‚Lebendigen Luppe‘ bürgt für ein sehr gutes Ergebnis und zeigt das Potenzial des Freistaates auf dem Gebiet des Naturschutzes.“
Das Fördervolumen des Projektes beträgt rund 6,74 Millionen Euro. Aus dem Bundesprogramm „Biologische Vielfalt“ erhält die Stadt Leipzig ca. 5,06 Millionen Euro, 150 000 Euro steuert die LaNU aus dem Naturschutzfonds bei. Die restlichen rund 1,53 Millionen Euro bringen die beteiligten Institutionen und Organisationen als Eigenanteil auf.
 
 

Erhalt Leipziger Auen

 
SMUL

Auch interessant

von