Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Prof. Gero Becker im Ruhestand

Prof. Dr. Dr. h.c. Gero Becker, Leiter der Professur für Forstbenutzung an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, ist zum 30. September 2014 nach 33 Dienstjahren als Professor in den Ruhestand getreten. Becker studierte Forstwissenschaften und Volkswirtschaft und wurde 1974 in Freiburg zum Dr.rer.nat. promoviert. Nach dem Referendariat war er als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Forstbenutzung und Forstliche Arbeitswissenschaft in Freiburg tätig. Dort habilitierte er sich im Jahre 1980 und erhielt 1981 den Ruf auf eine neu geschaffene Professur an demselben Institut. Im Jahr 1987 folgte er dem Ruf an die Georg-August-Universität Göttingen auf den Lehrstuhl für Forstbenutzung. Von dort wechselte er 1995 zurück nach Freiburg um hier als Direktor und Ordinarius des Instituts für Forstbenutzung und Forstliche Arbeitswissenschaft die Nachfolge von Prof. Grammel anzutreten. Sowohl in Göttingen wie auch in Freiburg war Gero Becker mehrfach Dekan und Prodekan der Forstwissenschaftlichen Fakultäten.Die wissenschaftliche Arbeit von Professor Becker umfasste die gesamte Breite des Fachgebiets der Forstbenutzung; daraus resultierende Erkenntnisse hat er in zahlreichen wissenschaftlichen, fachpraktischen Veröffentlichungen und Vorträgen der Fachöffentlichkeit der Forst- und Holzbranche verfügbar gemacht. Das alljährliche „Freiburger Winterkolloquium Forst und Holz“, das für seine hochkarätigen Vortragsveranstaltungen zu aktuellen Fragen der Branche bekannt ist, wurde von Becker seit 1995 federführend organisiert.Prof. Becker hat sich besonders um die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses verdient gemacht. Bis heute hat er über 60 Doktorandinnen und Doktoranden, viele davon ausländischer Herkunft, zur Promotion geführt.Neben seiner Forschungstätigkeit in Deutschland hat Gero Becker zahlreiche internationale Forschungsprojekte koordiniert und durchgeführt. 1999 verlieh ihm die Landwirtschaftliche Universität von Tirana (Albanien) die Ehrendoktorwürde in Anerkennung seiner Verdienste beim Neuaufbau der dortigen Forstfakultät.Becker war und ist neben seinen universitären Aufgaben in zahlreichen Funktionen für die Forst- und Holzbranche tätig; stellvertretend seien hier sein Vorsitz des Beirats der baden-württembergischen Cluster-Initiative Forst und Holz und seine Tätigkeit im Vorstand des Kuratoriums für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. (KWF) genannt.Wenn auch im Ruhestand, so wird Prof Becker doch der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen und insbesondere ihrem Forstwissenschaftlichen Institut sowie der Forst- und Holzbranche insgesamt verbunden bleiben und auch in Zukunft fallweise Aufgaben in Forschung, Lehre und Beratung übernehmen. Die Inhalte des Fachgebiets Forstbenutzung werden in Forschung und Lehre an der Universität Freiburg zukünftig von den Professuren Forstliche Biomaterialien (Leiterin Prof. Marie Pierre Laborie) und Forstliche Verfahrenstechnik (Leiter Prof. Dirk Jaeger) vertreten.

Marie Pierre Laborie und Dirk Jaeger

Auch interessant

von