Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Prof. Dr. Helge Peters

Prof. Dr. Helge Peters verstorben

Der langjährige und hochgeschätzte Professor an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) Dr. Helge Peters ist am 8. November 2019 verstorben. Seine Kollegen sind tief betroffen darüber, einen so wertvollen Menschen, Kollegen und Lehrenden verloren zu haben.

Helge Peters wurde 1957 im hessischen Korbach geboren. Nach dem Studium der Forstwissenschaft an der Universität Freiburg war er ab dem Jahr 1986 am Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik (KWF) in Groß-Umstadt tätig, wo er 1991 seine Promotion abschloss. Zum Wintersemester 1992 wurde Dr. Peters als Professor für Holzerntetechnik und Logistik an die Fakultät „Wald und Forstwirtschaft“ der HSWT berufen.

Die Tätigkeit von Prof. Peters war geprägt von der Verbindung von anwendungsbezogener Lehre und praxisorientierter Forschung. Schwerpunkt war für ihn, den Studierenden die praktische Umsetzung von Holzerntetechniken und logistischen Fragestellungen nicht nur im Lehrsaal, sondern direkt vor Ort im Wald zu vermitteln. Dabei gelang es ihm, den Studierenden die sich ständig ändernden Rahmenbedingungen in der Forstwirtschaft, technische und logistische Innovationen sowie den Übergang von meist motormanuellen Holzernteverfahren zu hochmechanisierten Prozessketten erfolgreich näher zu bringen.

Neben seiner Pflichttätigkeit zeichnete Prof. Peters für die Vermessungslehre und als erfolgreicher Sportschütze und erfahrener Jäger für die Waffenausbildung an der Fakultät verantwortlich.

Von 1999 bis 2003 übernahm er das Amt des Dekans an der Fakultät „Wald und Forstwirtschaft“. In seine Amtszeit fielen unter anderem die Fertigstellung und der Bezug eines neuen Lehrgebäudes, des sogenannten „Forstpavillons“, an dessen Realisierung er wesentlich mitwirkte. Nicht nur als Dekan übernahm Prof. Peters Verantwortung. Aktive Mitarbeit in der Fakultät, sei es als Fakultätsratsmitglied oder Prüfungskommissionsvorsitzender, war für ihn selbstverständlich, ebenso die zeitweilige Mitgliedschaft im Senat der Hochschule. Seit Langem bekleidete er das Amt des Prüfungsausschussvorsitzenden der Hochschule.

Als Mensch zeichnete sich Prof. Peters durch seine Kollegialität, seine ausgleichende Persönlichkeit und ein klares Urteilsvermögen aus. Aufgrund seiner stets zuvorkommenden Art war er bei Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Studierenden gleichermaßen beliebt.

Die Fakultät und die gesamte Hochschule werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Quelle: HSWT

Auch interessant

von