Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Prof. Dr. Gisela Jahn

Prof. Dr. Gisela Jahn 100 Jahre

Am 15. August 2020 vollendete Prof. Dr. Gisela Jahn, langjährige Dozentin für forstliche Vegetationskunde an der Georg-August-Universität Göttingen, ihren 100. Geburtstag.

Prof. Jahn, geboren in Neuhaus an der Oste und von ihrem 9. Lebensjahr an in Hannoversch Münden aufgewachsen, kann auf ein außergewöhnliches Leben zurückblicken, in dem sie in vielerlei Hinsicht Vorreiterin für Forstwissenschaftlerinnen war, die nach ihr kamen.

Eine der ersten Forstwissenschaftlerinnen in Deutschland

1943 schloss sie als eine der ersten Frauen überhaupt das Studium der Forstwissenschaften ab. 1952 promovierte Prof. Jahn mit einer Doktorarbeit zu den standörtlichen Grundlagen des Anbaus der Grünen Douglasie in den Nordwestdeutschen Mittelgebirgen (ein noch bzw. wieder hochaktuelles Thema). Die Habilitation und schließlich 1973 die Ernennung zur außerplanmäßigen Professorin folgten.

Wie nur wenigen anderen gelang es Prof. Jahn, vegetationskundliche, standörtliche und waldbauliche Grundlagen zusammenzuführen und die sich entwickelnde und von ihr vorangetriebene forstliche Vegetationskunde damit zu einer für die waldbauliche Planung essenziellen Disziplin zu formen. Dieser Dreiklang, ergänzt um die Klimatologie, ist mehr denn je die Basis für die notwendige Anpassung der Wälder an den Klimawandel.

Prof. Jahn, die obgleich immer bescheiden und weise auftretend, keine Scheu hatte, gängigen Auffassungen dominanter (zumeist männlicher) Kollegen mit guten Argumenten zu widersprechen, wurde in Anerkennung ihrer wegweisenden Arbeiten zur Naturnähe von Waldgesellschaften im Jahr 2000 die Ehrenmitgliedschaft der Floristisch-Soziologischen-Arbeitsgemeinschaft verliehen.

Die Begeisterung für die Natur ist ungebrochen

Auch in hohem Alter sind ihre Begeisterung für die Natur und das Interesse an „ihrer“ Fakultät ungebrochen. So war sie mit 98 Jahren ein mit besonderem Beifall willkommen geheißener Gast bei der 150-Jahr-Feier der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie der Universität Göttingen. Fakultät, Kolleg*innen und Freunde verneigen sich vor einer besonderen Frau und wünschen Ihr, wie alle die Prof. Jahn kennen und schätzen gelernt haben, alles Gute.

Christian Ammer, Wolfgang Schmidt

Auch interessant

von