Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Prof. Dr. Eckhard Kennel 75

Prof. Dr. Eckhard Kennel 75

Am 14. März feierte Prof. Dr. E. Kennel, der ehemalige Leiter des Fachgebietes für Waldinventur und Forstbetriebsplanung an der Technischen Universität München, seinen 75. Geburtstag. Waldinventuren und ihre Bedeutung für die nachhaltige Forstwirtschaft, prägten sein wissenschaftliches Schaffen. Nach dem Studium der Forstwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) begann Eckhard Kennel seine Karriere bei der Forstlichen Forschungsanstalt der Bayerischen Staatsforstverwaltung. Er promovierte 1973 mit einer Arbeit über die Bayerische Großrauminventur. Anschließend erwarb er sich im Themenfeld „Wald und Wild“ den Ruf eines besonnenen und objektiven Wissenschaftlers. Das von ihm maßgeblich mitentwickelte Konzept der Waldzustandserhebung fand nicht nur in Bayern Anwendung; es liefert heute europaweit statistisch abgesicherte Ergebnisse. Sein Engagement für die forstliche Ausbildung führte er auch nach seiner Pensionierung als Präsident der Münchener Forstwissenschaftlichen Gesellschaft weiter. Eine ausführliche Würdigung seiner wissenschaftlichen Leistungen findet sich in der AFZ-Der Wald 19/2010, S. 4. Alle seine Schüler/innen, Kollegen/innen und ehemaligen Mitarbeiter/innen wünschen Prof. Dr. Eckhard Kennel alles Gute, insbesondere Gesundheit.

Am 23. Oktober findet an der Studienfakultät für Forstwissenschaft und Ressourcenmanagement der Technischen Universität München ein Festkolloquium mit dem Thema „Waldinventuren im Wandel“ anlässlich des 75. Geburtstags von Prof. Kennel statt.
Thomas Knoke/TUM

Auch interessant

von