Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Preisindices in Deutschland

In Deutschland ist der Preisindex von Nadelschnittholz seit Beginn des Jahres 2016 geringfügig auf 110 Punkte (2010 = 100 %) gesunken und ist somit wieder spürbar vom Allzeithoch (116,5 %) entfernt. Mit 110,0 % war im März 2016 gegenüber dem Vormonat keine Veränderung zu beobachten. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat errechnet sich ein Minus von 0,1 %. Nadelhobelware gab im Vorjahresvergleich um 1,0 % auf 110,0 % nach.
Laubschnittholz hat sich binnen Jahresfrist mit 111,9 Punkten um 1,3 % verteuert und hat somit ein neues Allzeithoch erreicht.
Die Preise für Spanplatten befanden sich bis zum Frühjahr 2015 im Sinkflug und entfernen sich immer weiter von den Spitzenwerten im September des Jahres 2015. Regelrecht abgestürzt ist OSB. Hier gaben die Preise im vorvergangenen Jahr kräftig nach, blieben im vergangenen Jahr aber zunächst vergleichsweise konstant. Bis zum Ende des vergangenen Jahres konnten sie wieder leicht zulegen, gaben danach aber erneut nach. Zuletzt lagen sie um rund 15 % unter dem Niveau von 2010. Bei MDF legten die Preise binnen Jahresfrist um 0,2 % zu und lagen zuletzt bei 106,6 %.
HMI/Quelle: Statistisches Bundesamt

Auch interessant

von