ABO
Preise für Weihnachtsbäume bleiben stabil

Preise für Weihnachtsbäume bleiben stabil

Der Verband der Weihnachtsbaum- und Schnittgrünerzeuger rechnet bei der bevorstehenden Weihnachtsbaumsaison mit der gleichen Angebotsmenge wie im Vorjahr und damit auch mit stabilen Preisen für die Verbraucher. Das heißt, je nach Qualität 32 bis 40 Euro pro Baum mit zwei Meter Länge für Nordmanntannen, 18 bis 24 Euro für Blaufichten und zehn bis 14 Euro für Fichten.
Insgesamt benötigt ein zwei Meter großer Baum je nach Sorte etwa 13 Jahre, bis er geerntet werden kann. Der gefragteste Baum ist die Nordmanntanne, die sich durch einen gleichmäßigen Wuchs und weiche Nadeln mit besonders langer Festigkeit auszeichnet. Mit großem Abstand ist und bleibt die Blaufichte die Nummer Zwei. Ihre kräftigen grünen bis stahlblauen Nadeln strömen einen angenehmen Duft aus. Der etwas asymmetrische und schlanke Wuchs sind typisch für die Nobilistanne. Sie trägt silbrig-blaue Nadeln und verbreitet einen intensiven Nadelduft. Die Rotfichte gilt als traditioneller, preiswerter Weihnachtsbaum mit dunkelgrünen, leicht stechenden Nadeln. Außerdem haben einige Weihnachtsbaumerzeuger noch Bergkiefern, Schwarzkiefern, Serbische Fichten, Douglastannen, Korktannen und Weißtannen im Angebot.
lpd

Auch interessant

von