ABO
Preise für Holzpellets in Deutschland

Preise für Holzpellets in Deutschland

Der Preis für Holzpellets ist im Juni weiterhin sehr verbraucher-freundlich. Pellets kosten im Bundesdurchschnitt 237,87 €/t, wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) berichtet.
Das sind 0,9 % weniger als im Mai 2015 und rund 5 % weniger als im Juni 2014.
Eine Kilowattstunde Wärme aus Pellets erhält man damit für 4,76 ct. Daraus errechnet sich ein Preisvorteil zu Heizöl von 23 %.
Zu den regionalen Unterschieden beim Preis für Holzpellets Juni 2015 hat der DEPV ermittelt (alle Preise inkl. MwSt.):
Abnahme von 6 t: Norden und Osten 241,40 €/t, Mitte 237,09 €/t, Süddeutschland 236,46 €/t.
Abnahmemenge 26 t: Norden und Osten 223,43 €/t, Mitte 221,60 €/t, Süddeutschland 223,07 €/t.
Der DEPV-Preisindex bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 (Abnahme 6 t, lose eingeblasen, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.); der Index für Juni 2015 beträgt 237,87 €/t.
Im Sommer in der Regel günstiger
Der Branchenverband rät Heizungsbetreibern, sich jetzt mit Pellets für den Winter zu versorgen. Martin Bentele, Geschäftsführer des DEPV: Wegen besserer Produktionsbedingungen sind Pellets im Sommer in der Regel günstiger als in den Wintermonaten. „Grundsätzlich sollte beim Pelletkauf auf das ENplus-Siegel geachtet werden. Nur bei ENplus wird die gesamte Bereitstellungskette von der Pelletproduktion bis zur Lieferung zum Kunden kontrolliert. Das sichert höchste Qualität.“ Zertifizierte ENplus-Händler sind auf der Internetseite www.enplus-pellets.de zu finden.
DEPV

Auch interessant

von