Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Die Lager der Unternehmen seien aufgrund eines hohen Rohstoffangebots gut gefüllt.

Preise für Holzpellets im April

Der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) informiert über die aktuellen Preise für Holzpellets.

Der Durchschnittspreis für April 2020 wird mit 245,94 €/t (Abnahmemenge 6 t Qualitätspellets) angegeben. Verglichen mit dem März-Preis ist ein Rückgang von 4,2 % festzustellen, gegenüber März 2019 sind es 2,7 % weniger. Eine Kilowattstunde Wärme aus Holzpellets kostet 4,92 ct. Der Preisvorteil gegenüber Heizöl liegt bei 4,8 %, gegenüber Erdgas bei 22 %.

Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im April 2020 regional folgende Unterschiede (alle Preise inkl. MwSt.):

  • Abnahmemenge 6 t: Nord-/Ostdeutschland 245,68 €/t, Mitteldeutschland 246,15 €/t, Süddeutschland 243,41 €/t
  • Abnahmemenge 26 t: Nord-/Ostdeutschland 228,37 €/t, Mitteldeutschland 227,12 €/t, Süddeutschland 230,01 €/t

Trotz Corona-Pandemie ist die Versorgung gesichert

Eine aktuelle Umfrage unter 66 ENplus-zertifizierten Pellethändlern und -produzenten bestätigt die Versorgungssicherheit auch in der Corona-Krise. „Im Frühling starten die ersten Einlagerungsaktionen für Pellets, was sich an deutlich niedrigeren Preisen zeigt“, erklärt DEPV-Geschäftsführer Martin Bentele. Zwei Drittel der befragten Händler und -produzenten sieht keine negativen Folgen der Corona-Pandemie auf die Pelletversorgung. Die Lager der Unternehmen seien aufgrund eines hohen Rohstoffangebots gut gefüllt. Einzig bei der Logistik rechneten manche Händler mit leichten Einschränkungen, falls Mitarbeiter erkrankten

Red./DEPV

Auch interessant

von