ABO
Der Preis für Holzpellets ist im Dezember 2018 saisonbedingt gestiegen, so die Erhebung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands (DEPV).

Preise für Holzpellets

Der Preis für Holzpellets ist im Dezember saisonbedingt gestiegen.

Wie die Erhebung des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands (DEPV) zeigt, liegt der bundesweite Durchschnittspreis bei 260,81 €/t (Abnahmemenge 6 t). Das ist im Vergleich zum Vormonat ein Anstieg von 2,5 %, zum Vorjahresmonat von 6,2 %. Ein Kilowattstunde Wärme kostet demnach bei 5,22 ct. Damit haben Holzpellets einen Preisvorteil zu Heizöl von 24,4 % und zu Erdgas von etwa 12 %.

Beim Preis für Holzpellets (inkl. MwSt.). haben sich im Dezember 2018 regional folgende Unterschiede ergeben:

  • Abnahmemenge 6 t: Nord-/Ostdeutschland 258,29 €/t, Mitteldeutschland 257,33 €/t, Süddeutschland 262,24 €/t.
  • Abnahmemenge 26 t: Nord-/Ostdeutschland 239,26 €/t, Mitteldeutschland 239,92 €/t, Süddeutschland 247,71 €/t

Holzpellets 2018

Im Jahresdurchschnitt 2018 kosteten Pellets 247,39 €/t. Das sind durchschnittlich 3,15 % mehr als im Jahr 2017 und entspricht 4,95 ct/kWh. Heizöl wurde im gleichen Zeitraum um 22,4 % teurer, so kostete die Kilowattstunde Wärme aus Heizöl 2018 im Durchschnitt 6,99 ct. Der Preisvorteil von Holzpellets zu Heizöl lag 2018 bei knapp 32 %.

Red./DEPV

Auch interessant

von