Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Preis für Holzpellets zieht im November an

Preis für Holzpellets zieht im November an

Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) berichtet, liegt der Preisindex pro abgenommener Tonne Pellets im November 2012 bei 247,60 EUR/t. Gegenüber Oktober bedeutet dies einen Anstieg von rd. 2,6 %. Der Preisvorteil gegenüber Heizöl bleibt mit 42 % gewohnt hoch.
Bei Abnahme von 6 t liegt der Preis im Norden bei 244,52 EUR/t, im Süden bei 244,75 EUR/t und in der Mitte Deutschlands bei 256,28 EUR/t. Bei Abnahme von 26 t: Nord/Ost 230,25 EUR/t, Süd 231,18 EUR/t, Mitte 236,20 EUR/t.
Martin Bentele, geschäftsführender DEPV-Vorsitzender zur Preisentwicklung: Die höheren Preise für Pellets im November sind vor allem im hohen Rohstoffpreis begründet, der aktuell auf einem geringen Rundholzangebot basiert. Trotz hoher Rundholzpreise schlagen Waldbesitzer weniger ein und vertrauen eher auf die Sparkasse im Wald. Dadurch verknappt sich das Angebot an Sägespänen, der Grundlage für die Pelletproduktion.

Im Gegensatz zu fossilen Brennstoffen ist die Preisbildung bei Holzpellets aber transparent. Seit dem Jahr 2000 haben sind die Verbraucherpreise für Heizöl, Gas und andere Haushaltsenergie um 112 % gestiegen, der Preis für Holzpellets hat hingegen seit Beginn der statistischen Erfassung 2002 nur um 31,9 % zugenommen.

 
DEPV

Auch interessant

von