ABO
Preis für Holzpellets im Juni erneut gesunken

Preis für Holzpellets im Juni erneut gesunken

Der Preis für Holzpellets ist im Juni erneut gesunken. Das berichtet der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV).

Im Bundesdurchschnitt kosten Pellets 231,88 /t. Das sind ca. 0,8 % weniger als im Vormonat und 3,1 % mehr als im Juni 2016. Entsprechend beträgt der Preis für eine Kilowattstunde Wärme aus Pellets 4,64 ct. Zu Heizöl besteht ein Preisvorteil von rund 7 %, zu Erdgas von 22 %. ; ; Für Holzpellets ergeben sich im Juni 2017 regional folgende Unterschiede (Abnahmemenge 6 t): In Nord- und Ostdeutschland sind Pellets mit 229,60 €/t im Juni am günstigsten, in Mitteldeutschland kosten sie 230,52 €/t, in Süddeutschland 231,82 €/t. ; Größere Mengen (26 t): Süddeutschland 219,72 €/t, Mitteldeutschland 215,62 €/t, Nord- und Ostdeutschland 214,24 €/t (alle inkl. MwSt.). ; „Verbrauchern raten wir, ihr Pelletlager im Sommer aufzufüllen. Denn jetzt sind die Preise besonders günstig“, so Martin Bentele, Geschäftsführer des Branchenverbandes DEPV. Pellets mit hoher Qualität erkennen Heizungsbetreiber am ENplus-Zeichen. Bei der Zertifizierung werden Produktion, Lagerung und Lieferung der Pellets kontrolliert. Nach ENplus zertifizierte Händler findet man unter www.enplus-pellets.de.

DEPV

Auch interessant

von