Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Preis für Holzpellets im Juni erneut gesunken

Preis für Holzpellets im Juni erneut gesunken

Der Preis für Holzpellets ist im Juni erneut gesunken. Das berichtet der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV).

Im Bundesdurchschnitt kosten Pellets 231,88 /t. Das sind ca. 0,8 % weniger als im Vormonat und 3,1 % mehr als im Juni 2016. Entsprechend beträgt der Preis für eine Kilowattstunde Wärme aus Pellets 4,64 ct. Zu Heizöl besteht ein Preisvorteil von rund 7 %, zu Erdgas von 22 %. ; ; Für Holzpellets ergeben sich im Juni 2017 regional folgende Unterschiede (Abnahmemenge 6 t): In Nord- und Ostdeutschland sind Pellets mit 229,60 €/t im Juni am günstigsten, in Mitteldeutschland kosten sie 230,52 €/t, in Süddeutschland 231,82 €/t. ; Größere Mengen (26 t): Süddeutschland 219,72 €/t, Mitteldeutschland 215,62 €/t, Nord- und Ostdeutschland 214,24 €/t (alle inkl. MwSt.). ; „Verbrauchern raten wir, ihr Pelletlager im Sommer aufzufüllen. Denn jetzt sind die Preise besonders günstig“, so Martin Bentele, Geschäftsführer des Branchenverbandes DEPV. Pellets mit hoher Qualität erkennen Heizungsbetreiber am ENplus-Zeichen. Bei der Zertifizierung werden Produktion, Lagerung und Lieferung der Pellets kontrolliert. Nach ENplus zertifizierte Händler findet man unter www.enplus-pellets.de.

DEPV

Auch interessant

von