ABO
Positionspapier „Wald im Wandel" in Thüringen unterzeichnet

Positionspapier „Wald im Wandel“ in Thüringen unterzeichnet

Am 12. August wurde in der Thüringer Staatskanzlei das gemeinsam von Vertretern aus Forst- und Landwirtschaft, Holzindustrie, Naturschutz, Tourismus Politik und öffentlicher Verwaltung erarbeitete Positionspapier „Wald im Wandel – eine Chance für Thüringen“ durch Thüringens Minister für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz, Jürgen Reinholz, und von 29 am Wald interessierten Akteuren unterzeichnet.
In diesem Papier geht es vor allem um die gemeinsamen Ziele zur Sicherung der biologischen Vielfalt, Anpassung des Waldes an den Klimawandel, langfristigen Bereitstellung des Rohstoffes Holz und zum Ausgleich der vielfältigen gesellschaftlichen Ansprüche an die Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktionen der Wälder.
Einige Vertreter der Holzindustrie Thüringens und die Naturschutzverbände BUND, NABU und Grüne Liga unterzeichnetetn das Positionspapier nicht. Vor allem beim Nutzungsverzicht gehen die Interessen der Vertreter stark auseinander. „In diesem Positionspapier geht es jedoch um gemeinsame Sichtweisen und daraus abgeleitete Ziele für die künftige Waldbewirtschaftung in Thüringen. Den Beteiligten sollte bewusst sein, dass in der ersten Phase eines gesellschaftlichen Dialoges konkrete Details und nichtkonsensfähige Aussagen außen vor bleiben müssen. Im Positionspapier finden sich deshalb weder konkrete Angaben zur Herausnahme von Waldflächen aus der forstlichen Nutzung, noch andere nicht allgemein konsensfähige Positionen“, betont dazu Minister Jürgen Reinholz.

Der Minister steht zu den Aussagen der Koalitionsvereinbarung, 25000 ha Wald in Thüringen aus der forstlichen Nutzung zu nehmen. Reinholz verweist dabei vor allem auf naturschutzfachlich bedeutsame Vorhaben in der Hohen Schrecke, im „Grünen Band“, im Biosphärenreservat Vessertal des Thüringer Waldes und in den Gipskarstflächen des Südharzes.

Der Dialog mit allen am Wald Interessierten geht in eine neue Runde. Die Schlussveranstaltung für „Wald im Wandel“ ist zugleich der Startschuss für die Novellierung des Thüringer Forstprogramms im Jahr 2011.

TMLFUN

Auch interessant

von