Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service
Pollmeier: Neues Buchen-Furnierschichtholzwerk soll Ende 2013 den Betrieb aufnehmen

Pollmeier: Neues Buchen-Furnierschichtholzwerk soll Ende 2013 den Betrieb aufnehmen

Der Bau des weltweit ersten Laubholz-Furnierschichtholzwerks im thüringischen Creuzburg läuft auf Hochtouren.
Hier investiert die Pollmeier Massivholz GmbH & Co. KG in seinen neuen Geschäftsbereich.
„Wir wollen das neue Werk im Dezember dieses Jahres in Betrieb nehmen“, kündigt der Firmeninhaber Ralf Pollmeier an. „Die vom finnischen Hersteller Raute gefertigte Furnierschälanlage ist bereits fertiggestellt und wird derzeit getestet. Dafür haben wir extra ein paar Ladungen Buchenrundholz nach Finnland geschickt“, so Pollmeier weiter.
 
Auf der Baustelle in Creuzburg wird gerade das 80 m lange und 5 m breite Fundament für das Herzstück der Anlage gegossen, die über 2000 t schwere Presse des Herstellers Siempelkamp. Diese soll schon in wenigen Wochen in Einzelteilen verpackt und auf über 100 LKWs und Sondertransporte aufgeteilt angeliefert werden.
 
Durch den Werksneubau werden am Standort Creuzburg über 120 Arbeitsplätze neu geschaffen. „Neben den im neuen Werk benötigten Fachkräften müssen wir natürlich auch die Teams in der Zentrale aufstocken und suchen für viele Bereiche, beispielsweise für den internationalen Vertrieb, engagierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen“, erklärt Personalleiterin Christina Döring.

Hochleistungsholz

Furnierschichtholz, auch LVL (engl.: Laminated Veneer Lumber) genannt, besteht aus miteinander verleimten Furnieren, die vorwiegend in Bauteillängsrichtung orientiert sind. „Die hohe Festigkeit des Buchenholzes kommt bei unserem Furnierschichtholz voll zum Tragen. Die Biegefestigkeit ist in etwa dreimal so hoch wie bei typischem Brettschichtholz aus Fichte“, betont Ralf Pollmeier. Buchen-Furnierschichtholz eröffne den Architekten völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten. Es können größere Spannweiten realisiert und architektonisch anspruchsvollere, filigrane Tragwerke mit kleineren Querschnitten technisch einwandfrei umgesetzt werden. „Damit werden wir dem Holzbau neue Anwendungsgebiete erschließen und mit dem nachhaltigen Rohstoff Holz noch stärker in den Wettbewerb zu Stahl und Beton treten. Aber auch in den Bereichen Fußböden, Treppen- und Möbelbau sehen wir interessante Anwendungsgebiete“, erläutert Ralf Pollmeier weiter.
 
Das neue Buchen-LVL wird Pollmeier vom 13. bis 16. Mai 2013 auf der Interzum in Köln (Halle 5.1, Gang A, Stand 019) präsentieren. „Neben LVL-Trägern und Platten werden wir auch Studien zu Endprodukten aus dem neuen Werkstoff zeigen, um unseren Kunden Anregungen zu geben“, erklärt Marketingleiter Jan Hassan.

Die Pollmeier Gruppe beschäftigt über 600 Mitarbeiter und umfasst zwei der leistungsfähigsten Laubholzsägewerke Europas an den Standorten Creuzburg und Aschaffenburg. Die Sägewerke sind spezialisiert auf europäische Buche, die aus nachhaltig bewirtschafteten deutschen Wäldern bezogen wird. Pollmeier hat einen Exportanteil von über 80 % und verkauft in über 70 Ländern.

Pollmeier Massivholz GmbH & Co.KG

Auch interessant

von