ABO
Pollmeier-Buchensägewerke ziehen positive Bilanz nach Einsatz der

Pollmeier-Buchensägewerke ziehen positive Bilanz nach Einsatz der Frühlieferprämie

Nachdem die Pollmeier-Buchensägewerke in der lfd. Einkaufssaison erstmalig die Frühlieferprämie eingesetzt haben, zieht das Unternehmen bereits jetzt eine positive Bilanz.

Viele Waldbesitzer haben von der Frühlieferprämie Gebrauch gemacht, und die Pollmeier-Buchensägewerke konnten zum 31.12.2011 die bis dato höchste angefahrene Rundholzmenge verzeichnen. Das neue Bonus/Malus-Verfahren findet flächendeckend Zustimmung und es gibt einen breiten Konsens darüber, dass man dieses System weiter ausbauen sollte. Unternehmenssprecher Jan Hasan ist davon überzeugt, dass sich der Anteil der Frühlieferungen weiter erhöhen wird.

Die Frühlieferprämie setzt bei einem langjährig bekannten Problem an. Durch die höheren Einschlagskosten von belaubten Bäumen kam es in der Vergangenheit oft zu einem späten Einschlagsbeginn und damit zu einer späten Rundholzbereitstellung, so dass im Herbst die Lkw-Abfuhrkapazitäten nicht ausgenutzt werden konnten. Im Frühjahr war es dann im Regelfall genau anders herum. Die Holzbereitstellungsmengen überstiegen deutlich die Lkw-Kapazitäten, so dass sich das Holz an den Waldstraßen staute. Dadurch konnten erhebliche Mengen Buchenrundholz erst nach dem 15. Juni angeliefert werden, was zu umfangreichen Schäden durch Blaueinläufe und einer damit einhergehenden Rundholzentwertung führte.

Die Frühlieferprämie gleicht nicht nur den Kostennachteil des früheren Einschlagbeginns aus, sondern ermöglicht den Waldbesitzern auch, einen Mehrerlös zu generieren. Den Verantwortlichen in den Pollmeier-Buchensägewerke ermöglicht die frühere Rundholzbereitstellung eine Auslastung der begrenzten Holztransportkapazitäten über die komplette Buchen-Saison und hilft damit, Verzögerungen bei der Holzabfuhr und die resultierenden Schäden am Rundholz zu vermeiden.

Der geschäftsführende Gesellschafter Ralf Pollmeier erklärt: „Das positive Ergebnis der frühen Rundholzbereitstellung ist natürlich nicht allein auf die Frühlieferprämie zurückzuführen, sondern auch darauf, dass wir bereits im Sommer den überwiegenden Teil der Einkaufsmengen für das vierte Quartal unter Vertrag hatten. Den frühzeitigen Abschluss von Einkaufsverträgen werden wir zukünftig weiter ausbauen. Unser Ziel ist es, stets im ersten Quartal des Jahres, die Einkaufsmengen für das vierte Quartal vertraglich komplett abzuschließen. In diesem Jahr haben wir bereits jetzt den Großteil der Einkaufsmenge für das vierte Quartal 2012 unter Vertrag. Das gibt den Waldbesitzern Sicherheit und schafft eine verlässliche Grundlage für eine frühzeitige Planung und einen frühen Saisonbeginn.“

Bonus/Malus-Verfahren: Die Bucheneinschlagsaison verläuft in etwa von Oktober bis März. Die Frühlieferprämie ist Teil des Bonus/Malus-Verfahrens. Dabei wird für früh in der Einkaufssaison, also im Herbst, bereitgestelltes Rundholz eine Prämie gezahlt. Für spät in der Saison, also im Frühjahr, bereitgestelltes Holz wird ein Abzug fällig.

Pollmeier Massivholz GmbH & Co.KG

Auch interessant

von