Newsletter
ABO
Polen: Stammholzpreise sehr kräftig erholt

Polen: Stammholzpreise sehr kräftig erholt

Nach dem gewaltigen Einbruch der Stammholzpreise im Jahr 2008 als Folge des Orkantiefs Emma konnten sie sich ab dem dritten Quartal 2009 wieder spürbar erholen. Nach Angaben der Generaldirektion der Staatsforsten Polen blieb das Wachstum mit Ausnahme des zweiten Vierteljahres 2010 ungebremst.
Fichtenstammholz legte bis zum ersten Quartal 2011 sogar derart zu, dass der Spitzenwert (umgerechnet in €/Fm) von Anfang 2008 übertroffen wurde und somit den höchsten Wert seit mehr als zehn Jahren erreichte. Auch Kiefern- und Buchenstammholz haben sich seit dem Einbruch 2008 wieder deutlich erholt, konnten an das Niveau von vor Emma allerdings noch nicht anschließen.
 
holzmarktinfo.de

Auch interessant

von