ABO
Pfleiderer unterstützt die Initiative HolzProKlima

Pfleiderer unterstützt die Initiative HolzProKlima

Rund 105 Mio. t Kohlenstoffdioxid (CO2) werden durch den Einsatz von Holzprodukten jährlich allein in Deutschland vermieden. Doch während die positive Wirkung des Waldes auf das Klima allgemein bekannt ist, ist die positive Rolle von beispielsweise Holzwerkstoffen weit weniger verbreitet: Der Naturstoff Holz behält seine CO2-vermindernde Wirkung als Kohlenstoffspeicher auch bei der Verarbeitung und bietet gleichzeitig eine schonende Alternative zu Klima belastenden Materialien.

Um über die zahlreichen Klimavorteile des Werkstoffs Holz aufzuklären, hatte sich Pfleiderer der Initiative HolzProKlima angeschlossen und am 29.2.2012 zu einem Informationstag eingeladen. Dr. Björn König, Geschäftsführer und Werkleiter der Pfleiderer Faserplattenwerk Baruth GmbH, erläutert: „Wir möchten der Politik und dem Endverbraucher bewusst machen, dass Treibhausgasemissionen durch den verstärkten Einsatz von Holz als Werkstoff nachhaltig reduziert werden können. Denn sowohl durch die Speicherung von CO2 als auch durch die Material- und Energiesubstitution
wird ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz geleistet.“

Die vielen Vorteile des Werkstoffs Holz Dr. König diskutierte mit Vertretern der Politik die zahlreichen positiven Effekte aus der Verwendung von Holz etwa bei der Schaffung von Arbeitsplätzen („Jobmotor: Holz macht Arbeit“). Ebenso standen auch politische Hemmnisse wie die geplante Flächenstilllegung von fünf Prozent des Waldes für „neue Urwälder“ auf der Themenliste.

Erstmalig stellte Pfleiderer auch einen Klimaschutz-Zähler im Internet unter www.holzproklima.de vor. Er berechnet in vereinfachter Weise fortlaufend die Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen durch die Holzverwendung.

Pfleiderer versteht sein Engagement, für das sich viele Mitarbeiter auch ehrenamtlich engagieren, zugleich als Beitrag einer europaweiten Aktion: Unter dem neuen Zeichen „HolzProKlima“ klären Unternehmen in England, Spanien und Italien über die Vorteile des Werkstoffs Holz auf. Mit einem Aktionstag in Brüssel am 28. und 29. März 2012 soll bei EU-Politikern mehr Akzeptanz für den klimapolitischen Wert der Holzproduktion geschaffen werden.

Über HolzProKlima

Die Initiative HolzProKlima entstand Ende 2011 als Gemeinschaftsaktion von Verbänden der deutschen Holzindustrie. Zu den Hauptinitiatoren zählt der Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie e.V. (VHI, Gießen), dem auch Pfleiderer angehört. Neben dem Angebot umfassender Informationen und Aktionsmaterialien, etwa über die Website www.holzproklima.de, begründete die Initiative einen intensiven Dialog mit Politik, Wissenschaft und Verbrauchern.

Die Pfleiderer AG gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Holzwerkstoffen, Oberflächenveredelungen und Laminatfußböden. An 16 Standorten in Nordamerika, West- und Osteuropa  beschäftigt das Unternehmen rund 4900 Mitarbeiter.

 

Zum Klimazähler

 
Pfleiderer

Auch interessant

von