Newsletter
ABO
Zeitschriften
Service

Pfleiderer-Anleihegläubiger unterstützen Restrukturierung

Die Hybridanleihegläubiger einer von der Pfleiderer Finance B.V. begebenen Hybrid-Schuldverschreibung haben am 20. Juni 2011 dem von der Geschäftsleitung unterbreiteten Vorschlag zugestimmt, ihre Schuldverschreibungen gegen das Recht zum Erwerb von Aktien der Pfleiderer AG einzutauschen. Die Pfleiderer Finance B.V. ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Pfleiderer AG. Damit befindet sich die finanzielle Restrukturierung des Konzerns im Zeitplan.

Mit dem Beschluss verzichten die Inhaber der 2007 begebenen Hybridanleihe mit einem Nominalvolumen von 275 Mio. € vollständig auf ihre Forderungen. Im Gegenzug erhalten die Gläubiger der Hybridanleihe das Recht zum Erwerb von bis zu 4 % des Grundkapitals der Pfleiderer AG nach Durchführung der geplanten Kapitalerhöhung.

Der Verzicht entspricht inklusive der aufgelaufenen nicht gezahlten Zinsen einer weiteren Entschuldung des Pfleiderer-Konzerns um rund 330 Mio. €. Der Verzicht steht u.a. unter der Voraussetzung, dass auch die außerordentliche Hauptversammlung der Pfleiderer AG am 21. Juli 2011 dem Restrukturierungskonzept zustimmt und die geplante Kapitalerhöhung der Pfleiderer AG durchgeführt wird.

Die Umsetzung der geplanten Kapitalmaßnahmen gibt auch den notwendigen Handlungsspielraum, um auch die operative Restrukturierung des Konzerns voranzutreiben.

Pfleiderer

Auch interessant

von