ABO

Pfleiderer AG zum Standort Nidda

Die Pfleiderer AG hat sich mit dem Betriebsrat auf einen umfassenden Sozialplan für die Mitarbeiter des stillgelegten Produktionsstandorts Nidda geeinigt. Der Plan sieht den Wechsel der bisherigen Mitarbeiter in eine neu gegründete Qualifizierungsgesellschaft vor. Mit der zur Jahresmitte 2011 erfolgten Stilllegung des Werks, in dem Mitteldichte Faserplatten (MDF) hergestellt wurden, hatte Pfleiderer die operative Restrukturierung in Deutschland abgeschlossen.

Pfleiderer führt zudem Gespräche mit mehreren Interessenten über den Verkauf des Standorts. Die Verhandlungen sind soweit fortgeschritten, dass in den kommenden Monaten mit einer Einigung gerechnet werden kann.

Mit der Stilllegung der Produktion in Nidda hat Pfleiderer das kleinste und älteste Werk geschlossen und damit die im Herbst 2010 eingeleitete operative Restrukturierung in Deutschland umgesetzt. Sie umfasste neben Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen die Schließung der deutschen Werke Gschwend, Ebersdorf und Nidda, um eine höhere Auslastung der verbleibenden fünf Werke in Deutschland zu erreichen. 

Pfleiderer AG

Auch interessant

von