Holzernte

Pferde-Einsatz im Forst

Die Gütegemeinschaft Wald- und Landschaftspflege (GGWL) e.V. und der Verband der Agrar-gewerblichen Wirtschaft (VdAW) e.V. trafen sich Anfang Dezember 2020 um den Umfang der Pferdezertifizierung bei der Waldarbeit zu besprechen.

Anfang Dezember 2020 fand auf Einladung der Geschäftsführerin des VdAW Frau Dr. Brigitta Hüttche ein Abstimmungsgespräch mit dem Vorstand der GGWL, vertreten durch Herrn Klaus Wiegand und Herrn Elmar Stertenbrink in Stuttgart statt.

Zertifizierung der Pferde

Gesprächsthemen waren unter anderem, die Einhaltung der Standards der Waldzertifizierung von PEFC und FSC in Bereichen der Arbeits- und Betriebssicherheit. Weiter soll der Bereich Umwelt- und Bodenschutz gewissenhaft und regelmäßig überprüft werden. Einigkeit der Gesprächspartner im Bereich der Pferdezertifizierung herrschte dazu, dass der VdAW weiterhin die Rückepferde seiner Mitgliedsbetriebe in die Zertifizierung aufnimmt, aber keine weiteren möglichen Einsatzbereiche zertifiziert. Die RAL GGWL wird mit dem neuen Gütezeichen GZ081 Pferdehaltung und -nutzung umfangreich allen interessierten gewerblichen Betrieben in den Bereichen Pferdehaltung, Forstwirtschaft, Landwirtschaft und Personen und Güterverkehr als Zertifizierungssystem zur Verfügung stehen.

Qualitätsstandard der Zertifizierung verbessern

Eine zukünftige Annährung oder Kooperation in diesem Bereich ist angedacht und möglich. Im Verlauf des Gespräches herrschte Einigkeit darüber, die bisherige vertrauensvolle Zusammenarbeit im Rahmen der Forstunternehmerzertifizierung auf partnerschaftlicher Ebene auszubauen, um dadurch den Qualitätsstandart der Zertifizierung zu verbessern.

 

Lesen Sie hier einen Beitrag über den Einsatz von Rückepferden im Wald. 

Quelle: GGWL